Bei Volksbank Bitcoin kaufen: Wie geht das?

Echte Bitcoins kann man bei der Volksbank leider nicht kaufen. Zumindest noch nicht. Ob die Volksbank Bitcoin kaufen in Zukunft ermöglicht, können wir nicht mit Gewissheit sagen. Die einzige Möglichkeit an den Kurssteigerungen zu partizipieren, ist die Investition in diverse Zertifkate (ETP und ETN) genannt. Wir empfehlen derartige Zertifikate jedoch nicht. Wir halten den echten Kauf von Kryptowährungen für besser. Dazu muss man zunächst ein Konto für Bitcoins erstellen. Es eignet sich z.B. Etoro oder Kraken sehr gut. Mehr dazu weiter unten.

Volksbank Bitcoin kaufenDie Volksbank ist eine deutsche Bank, die im Jahr 1870 gegründet wurde. Die Volksbank ist die größte Bank in Deutschland und betreibt über 4000 Filialen im ganzen Land.

Die Bank bietet eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen an, darunter Giro- und Sparkonten, Kredite, Hypotheken und Anlageprodukte. Neben dem Privatkundengeschäft bietet die Volksbank auch Geschäftskundenprodukte und -dienstleistungen für kleine und mittlere Unternehmen an.


Bei Volksbank Bitcoin kaufen möglich?

Da man bei Volksbank keine echten Bitcoins kaufen kann, bleiben nur ETPs und ETNs übrig. Derartige Bitcoin Zertifikate und Ethereum Zertifikate erlauben es von den Kurssteigerungen zu profitieren. Hinzu kommen vermutlich bald noch Bitcoin ETF und Ethereum ETF. Man kann damit allerdings nicht die steuerlichen Vorteile ausnutzen, die echte Kryptowährugen bieten. Dennoch hier eine Liste mit solchen Zertifikaten, die bei Volksbank gehandelt werden können:

  • VanEck Vectors Bitcoin ETN, ISIN: DE000A28M8D0, Gebühren: 1% pro Jahr
  • 21Shares Bitcoin ETP, ISIN: CH0454664001, Gebühren: 1,49% pro Jahr
  • XBT Provider Bitcoin Tracker Euro, ISIN: SE0007525332, Gebühren: 2,5% pro Jahr

Alternative Nr.1: Echte Bitcoin kaufen bei Etoro

Es folgen nun ein paar Vor- und Nachteile, die für den Kauf von Bitcoin bei Etoro sprechen.

Vorteile

  • Schnelle und unkomplizierte Anmeldung
  • Gutes Angebot an verschiedenen Kryptowährungen
  • Auch Aktien können gekauft werden

Nachteile

  • Webseite nur auf Englisch verfügbar
  • Bitcoin können nicht auf eigener Wallet gespeichert werden
  • Schlechtere Kurse als bei Kraken da Etoro als Zwischenhändler arbeitet

Geeignet für: Empfehlung für Personen, die schnell Bitcoin kaufen möchten ohne lange Kontoeröffnung.

etoro erfahrungen meinungen
Etoro
Schnelle Kontoeröffnung und besonders einfache Benutzeroberfläche. Jeder, der möglichst schnell und einfach Bitcoins und andere Kryptowährungen kaufen möchte, ist mit Etoro gut beraten.Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von der eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt.
Schnelle Kontoeröffnung und besonders einfache Benutzeroberfläche. Jeder, der möglichst schnell und einfach Bitcoins und andere Kryptowährungen kaufen möchte, ist mit Etoro gut beraten.Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von der eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt. Weniger anzeigen

Alternative Nr. 2: Echte Bitcoin kaufen bei Kraken.com

Was für und was gegen den Kauf von Bitcoin bei Kraken.com spricht, erklären wir nun.

Vorteile

  • Extrem großes Angebot an Kryptowährungen.
  • Sehr günstige Kaufkurse
  • Schnelle Kontoeröffnung
  • Echte Bitcoins, die auch auf eigener Wallet gespeichert werden können
  • Dezentrale Börse

Nachteile

  • Webseite nur auf Englisch verfügbar

Geeignet für: Empfehlung für Personen, die planen langfristig in Bitcoin und andere Kryptowährungen zu investieren und ihre Bitcoin evtl. auf einer eigenen Wallet sichern wollen. Das Angebot und die Handelsmöglichkeiten sind riesig.

kraken
Kraken
Kraken ist eine der größten Kryptobörsen, die es gibt. Ein großes Angebot an Coins und günstige Gebühren sind gute Argumente dafür, hier Bitcoins zu kaufen.Mehr anzeigen
Kraken ist eine der größten Kryptobörsen, die es gibt. Ein großes Angebot an Coins und günstige Gebühren sind gute Argumente dafür, hier Bitcoins zu kaufen. Weniger anzeigen

Was sind Volksbanken?

Volksbanken sind eine Art Regionalbank, die zur Raiffeisen Bankengruppe gehört. Volksbanken sind in der Regel kleiner und stärker auf das Gemeinwesen ausgerichtet als andere Banken der Gruppe. Sie bieten ihren Kunden eine breite Palette von Produkten und Dienstleistungen an, darunter Kredite, Einlagen und Anlageberatung.

Die Raiffeisen-Genossenschaften wurden 1898 in Deutschland gegründet, um den Landwirten Finanzmittel zur Verfügung zu stellen (die ursprüngliche „Volksbank“ hieß eigentlich „Raiffeisenkasse“), und die Idee verbreitete sich schnell in ganz Europa. Heute gibt es über 1.200 Raiffeisen-Genossenschaften mit über 190 Millionen Kunden weltweit.

Was genau sind eigentlich Bitcoin?

Antwort: Eine Kryptowährung ist eine digitale oder virtuelle Währung, die Kryptographie zur Sicherung ihrer Transaktionen und zur Kontrolle der Schaffung neuer Einheiten verwendet. Kryptowährungen sind dezentralisiert, d.h. sie unterliegen nicht der Kontrolle von Regierungen oder Finanzinstituten. Bitcoin wurde 2009 gegründet und war die erste Kryptowährung.

Satoshi Nakamoto ist der Name der unbekannten Person oder Personen, die Bitcoin entworfen und die ursprüngliche Referenzimplementierung erstellt haben. Satoshi bleibt anonym, aber er hat gesagt, dass er ein Mann ist, der in Japan lebt. Bitcoin ist ein digitaler Vermögenswert und ein Zahlungssystem, das von Satoshi Nakamoto erfunden wurde. Die Transaktionen werden von den Netzwerkknoten durch Kryptographie verifiziert und in einem öffentlichen, verteilten Hauptbuch, der so genannten Blockchain, aufgezeichnet. Die Besonderheit von Bitcoin besteht darin, dass es nur eine begrenzte Anzahl von Bitcoins gibt: 21 Millionen.

Wird der Wert von Bitcoin steigen?

Es gibt keine endgültige Antwort auf diese Frage. Einige Leute glauben, dass der Wert von Bitcoin weiter steigen wird, während andere denken, dass er irgendwann abstürzen wird. Eine Sache, die sich auf den Wert von Bitcoin auswirken könnte, ist der Markteintritt großer Finanzinstitute, wie z. B. der Raiffeisenbanken, in den Markt. Wenn mehr traditionelle Banken beginnen, Bitcoin zu übernehmen und als Zahlungsmittel zu akzeptieren, könnte dies zu einem Anstieg des Wertes der Währung führen. Beginnen diese Institute hingegen, ihre Bitcoins zu verkaufen, könnte dies zu einem Wertverlust der Währung führen.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

CjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSIvL3BhZ2VhZDIuZ29vZ2xlc3luZGljYXRpb24uY29tL3BhZ2VhZC9qcy9hZHNieWdvb2dsZS5qcyI+PC9zY3JpcHQ+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIgogICAgIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJhdXRvcmVsYXhlZCIKICAgICBkYXRhLWFkLWNsaWVudD0iY2EtcHViLTA0NTM5NjkyOTMzNTI0ODMiCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI3MDE3NDYzMDUwIj48L2lucz4KPHNjcmlwdD4KICAgICAoYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOwo8L3NjcmlwdD4K