Kinderkonto Vergleich 2019: Bestes Girokonto für Kinder

Unser Kinderkonto Vergleich zeigt die besten Angebote im Bereich Girokonto für Kinder. Oft werden diese auch als Taschengeldkonto bezeichnet. Das erste Konto ist für Kinder ähnlich aufregend, wie ein Fahrrad oder die feierliche Übergabe des eigenen Haustürschlüssels. Es bedeutet Verantwortung und Freiheit. In unserem Kinderkonto Vergleich nehmen wir unter die Lupe, welche Anbieter es gibt und was diese leisten. Insbesondere bei Kindern sollten einige Faktoren besonders beleuchtet werden, da sie erst Erfahrung sammeln sollen.

Ein gutes Konto für Kinder bietet daher nicht alle Möglichkeiten, die ein Konto für Erwachsene bietet. Wir werden dies in unserem Kinderkonto Vergleich noch feststellen.


Kinderkonto Vergleich mit Empfehlungen

In unserem Kinderkonto Vergleich fallen gleich zu Beginn einige Anbieter auf. Diese stellen nämlich kein Konto für Minderjährige zur Verfügung. Wir haben diese Anbieter in der Tabelle daher komplett weg gelassen denn ein Taschengeldkonto Vergleich ist dementsprechend nicht möglich.

Logo des Anbieters
EMPFEHLUNG

postbank Logo

wuestonrot girokonto Kinder

postbank Logo

postbank Logo

commerzbank Logo

DKB Logo

Girokonto für Minderjährige möglich
Jahresgebühr
keine
keine
keine
keine
keine
keine
Mindestalter
7 Jahre
7 Jahre
7 Jahre
7 Jahre
 7 Jahre
7 Jahre
Dispokredit möglich
Nein, nicht möglich
Nein, nicht möglich
Ja, aber nur auf Antrag
Nein, nicht möglich
Ja, aber nur auf Antrag
Nein, nicht möglich
EC Karte möglich
Prämie
100 Euro
50 Euro
keine
keine
keine
keine
Bargeld Abhebung
kostenlos an Automaten der Cash Group
mit der Girokarte an über 3.000 Automaten in Deutschland, mit der VISA-Karte weltweit
an allen Automaten der Cash Group 
an Automaten der Commerzbank und Postbank möglich
an allen Commerzbank Automaten
das erste Jahr an allen Automaten kostenlos, bei Rewe, Aldi uvm. dauerhaft kostenlos
Bargeld Einzahlung
kostenlos bei Automaten der Deutschen Bank
bei der Reisebank AG 7,50 EUR pro angefangene 5.000 EUR
In der Filiale gegen 0,99 EUR Gebühr
Dreimal pro Jahr kostenlos in Commerzbankfilialen
1,50 EUR je Einzahlung in Filialen der Commerzbank
kostenlos an DKB Bankautomaten
EMPFEHLUNG
Logo des Anbieters

postbank Logo

Girokonto für Minderjährige möglich
Jahresgebühr
keine
Mindestalter
7 Jahre
Dispokredit möglich
Nein, nicht möglich
EC Karte möglich
Prämie
100 Euro
Bargeld Abhebung
kostenlos an Automaten der Cash Group
Bargeld Einzahlung
kostenlos bei Automaten der Deutschen Bank
Logo des Anbieters

wuestonrot girokonto Kinder

Girokonto für Minderjährige möglich
Jahresgebühr
keine
Mindestalter
7 Jahre
Dispokredit möglich
Nein, nicht möglich
EC Karte möglich
Prämie
50 Euro
Bargeld Abhebung
mit der Girokarte an über 3.000 Automaten in Deutschland, mit der VISA-Karte weltweit
Bargeld Einzahlung
bei der Reisebank AG 7,50 EUR pro angefangene 5.000 EUR
Logo des Anbieters

postbank Logo

Girokonto für Minderjährige möglich
Jahresgebühr
keine
Mindestalter
7 Jahre
Dispokredit möglich
Ja, aber nur auf Antrag
EC Karte möglich
Prämie
keine
Bargeld Abhebung
an allen Automaten der Cash Group 
Bargeld Einzahlung
In der Filiale gegen 0,99 EUR Gebühr
Logo des Anbieters

postbank Logo

Girokonto für Minderjährige möglich
Jahresgebühr
keine
Mindestalter
7 Jahre
Dispokredit möglich
Nein, nicht möglich
EC Karte möglich
Prämie
keine
Bargeld Abhebung
an Automaten der Commerzbank und Postbank möglich
Bargeld Einzahlung
Dreimal pro Jahr kostenlos in Commerzbankfilialen
Logo des Anbieters

commerzbank Logo

Girokonto für Minderjährige möglich
Jahresgebühr
keine
Mindestalter
 7 Jahre
Dispokredit möglich
Ja, aber nur auf Antrag
EC Karte möglich
Prämie
keine
Bargeld Abhebung
an allen Commerzbank Automaten
Bargeld Einzahlung
1,50 EUR je Einzahlung in Filialen der Commerzbank
Logo des Anbieters

DKB Logo

Girokonto für Minderjährige möglich
Jahresgebühr
keine
Mindestalter
7 Jahre
Dispokredit möglich
Nein, nicht möglich
EC Karte möglich
Prämie
keine
Bargeld Abhebung
das erste Jahr an allen Automaten kostenlos, bei Rewe, Aldi uvm. dauerhaft kostenlos
Bargeld Einzahlung
kostenlos an DKB Bankautomaten

Kinderkonto VergleichWie in der Einleitung bereits erwähnt ist bei einigen Banken gar nicht möglich ein Kinderkonto zu eröffnen. Dazu gehören die ING Diba und die 1822 Mobile und 1822 Direct. Da es sich bei den letzten beiden Anbietern um Tochtergesellschaften der Sparkasse handelt, können Sie alternativ auf das Angebot der Sparkassen vor Ort zurückgreifen.

Üblich für ein Kinderkonto ist ein Mindestalter von 7 Jahren. Vorher ist ein eigenes Konto auch nicht wirklich sinnvoll. Im Kinderkonto Vergleich wenden auch alle Banken diese Grenze an.

Die Wüstenrot direct und die Norisbank fallen positiv auf, da eine Überziehung von vorne herein nicht möglich ist. Der Unterschied zum Schülerkonto? Schüler kann man auch sein wenn man über 18 Jahre alt ist. Auch Abiturienten in der Oberstufe und Auszubildende haben einen Schülerausweis.

Auch alle übrigen Anbieter verzichten entweder vollkommen auf den Dispo oder gewähren diesen nur auf gesonderten Antrag der Eltern. Im Kinderkonto Vergleich ist dieser Umstand einer der wichtigsten. Da alle Anbieter auch Girokarten ausgeben, ist es vergleichsweise leicht für das Kind, Geld auszugeben. Neben einer ausführlichen Erklärung der Eltern sollte daher eine Kontoüberziehung nicht möglich sein.

Die Einzahlung und Abhebung von Bargeld stellt im Kinderkonto Vergleich dagegen kaum ein Problem dar. Auszahlungen sind bei allen Banken auf diversen Wegen möglich. Einzahlungen sind es ebenfalls, gehen aber möglicherweise mit Zusatzkosten einher. Wer seine Geldgeschenke vom Geburtstag und von Weihnachten also immer aufs Konto einzahlen will muss hier acht geben. Banken mit Filialen haben daher im Kinderkonto Vergleich gewisse Vorzüge. Dazu gehören auch die Commerzbank und die DKB.

Ebenfalls in der Gesamtbetrachtung wichtig war, ob eine Bank eine Prämie für die Kontoeröffnung zahlt oder nicht.


Hinweise zum Kinderkonto von Sparkasse, Commerzbank & Diba

Für die folgenden Anbieter haben wir zusätzlich Hinweise und Informationen zusammengetragen, die Ihnen beim Kinderkonto Vergleich und bei einer Entscheidung helfen können. Für noch detailliertere Daten wenden Sie sich am besten direkt an die Bank, für die Sie sich interessieren.

CommerzbankING DibaDKB KontoSparkasseVolksbankPostbankSparda BankDeutsche Bank

Commerzbank StartKonto

Das StartKonto der Commerzbank war im Kinderkonto Vergleich bereits eine Empfehlung. Neben kostenfreier Kontoführung und diversen offline und online Serviceleistungen, ist auch eine kostenlose Kreditkarte ab dem 18ten Lebensjahr möglich. Sollte das Angebot innerhalb des ersten Jahres nicht überzeugen, gibt es zudem eine Zahlung von 50 Euro. Das Konto kann sowohl online als auch vor Ort in der Filiale eröffnet werden. Per Newsletter gibt es sogar noch Rabatte und Angebote zugesendet.

Commerzbank Kinderkonto Test

ING Diba enttäuscht

Die ING Diba bietet vielfältige Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche. Erstaunlicherweise fällt ein Girokonto nicht in dieses Angebotsspektrum. Im Kinderkonto Vergleich haben wir festgestellt, dass Girokonten bei der ING erst ab 18 Jahren angeboten werden. Die von der ING angebotenen Konten sind ein Tagesgeldkonto mit 1 % Zinsen, ein Sparbrief mit frei wählbaren Laufzeiten und ein Wertpapierdepot zur langfristigen Vermögensanlage.

DKB Konto für Minderjährige

Neben einem kostenlosen Konto für Minderjährige hat die DKB noch einiges mehr im Gepäck. Als einer der wenigen Anbieter im Kinderkonto Vergleich bietet die DKB eine kostenlose Kreditkarte auf Guthabenbasis. Mit kontaktloser Bezahlfunktion ist sie mit allen modernen Möglichkeiten ausgestattet. Für die Eröffnung des Kontos ist es Pflicht, dass Sie als Elternteil auch ein Konto bei der DKB besitzen.

Der große Vorteil, der sich daraus ergibt, ist, dass Sie in Ihrem eigenen Onlinebanking die Bewegungen auf dem Konto Ihres Kindes verfolgen können. Auf das Verrechnungskonto der Kreditkarte gibt es im Übrigen sogar 0,2 % Guthabenzinsen pro Jahr. Wie die Kreditkarte wird natürlich auch das Konto selbst im Guthaben geführt und kann nicht überzogen werden. Da das Konto nur in Kombination mit einem Konto der Eltern funktioniert, war es im Kinderkonto Vergleich nicht unser Favorit, obwohl die übrigen Leistungen sehr gut sind.

Sparkasse Hannover – GiroFree

Weil es viele verschiedene Sparkassen in Deutschland gibt, haben wir für den Kinderkonto Vergleich ein Angebot der Sparkasse Hannover ausgewählt. Das kostenlose GiroFree kann für jedes Kind ab 7 Jahren abgeschlossen werden. Eine Girocard gibt es auch dazu. Bargeldeinzahlungen und Abhebungen können an den Automaten der Sparkasse oder in den vielen Filialen vorgenommen werden.

Zugang auf das Online-Banking und eine App sind ebenfalls möglich. Die Girocard verfügt auch über Sicherheitsmerkmale auf dem Kartenchip. Auch an Automaten können also weder Alkohol noch Zigaretten gekauft werden. Kontaktloses bezahlen von Kleinbeträgen ist mit dem GiroFree ebenfalls möglich. Im Kinderkonto Vergleich ist das Angebot der Sparkasse gegenüber Direktbanken durchaus attraktiv.

Volksbank Jugend-Konto

Ähnlich zu den Angeboten der Sparkassen können sich auch die Produkte der Volksbank unterscheiden. Für den Kinderkonto Vergleich haben wir erneut die Volksbank Hannover ausgesucht. Das Jugend-Konto ist vollkommen kostenlos und ein Dispo ist erst ab Erreichen der Volljährigkeit möglich. Deutschlandweit können alle Automaten der Volksbanken und Raiffeisenbanken genutzt werden.

Wenn Sie die Funktion als Elternteil freigeben, kann Ihr Kind auch Überweisungen im Onlinebanking tätigen. Sofern Sie möchten, erhalten Sie sogar einen zweiten Satz der Kontoauszüge, um im Blick zu behalten, wie es um die Finanzen Ihres Kindes steht.

Postbank Girokonto ab 7 Jahren

Das Girokonto der Postbank wächst mit dem Inhaber mit. Ab 7 Jahren kann es eröffnet werden und bietet im Laufe der Zeit immer mehr Optionen. Ab dem 18ten Geburtstag kann beispielsweise eine VISA-Karte hinzugebucht werden. Besonders umfangreich ist die angebotene App der Postbank. Im Video sehen Sie, welche Funktionen die App bietet.

Neben der kostenlosen Bargeldabhebung in allen Postbankfilialen und der persönlichen Beratung bietet die Postbank auch eine „Vorteilswelt“ an. Dort kann sich jeder Kunde anmelden und von Rabatten auf diverse Markenprodukte und Zeitschriften sowie Magazine profitieren. Ein Feature, das im Kinderkonto Vergleich kaum jemand anbietet. Alles in allem ein sehr gutes Kinderkonto. Leider gibt es aber keine Prämie bei Eröffnung.

Sparda Bank SpardaYoung

Mit dem Produkt SpardaYoung+ kann auch die Sparda Bank im Kinderkonto Vergleich antreten. Neben der persönlichen Beratung in der Filiale und der kostenlosen Kontoführung steht vor allem die Transparenz im Vordergrund. Eltern können beispielsweise entscheiden, ob die Kinder eine Girokarte erhalten oder nicht.

Zusätzlich haben Eltern und Kinder Zugriff auf das gleiche Online-Banking. Somit ist auf jedem Endgerät eine Kontrolle der Eltern gewährleistet, um das Kind auf den ersten selbstständigen Schritten in Sachen Finanzen zu unterstützen.

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank bietet für Kinder und Jugendliche das Junge Konto an. Neben der kostenlosen Kontoführung gibt es auch eine Verzinsung des Guthabens. Mit 0,01 % pro Jahr fällt diese allerdings homöopathisch aus. Durch die Vernetzung der Deutschen Bank sind allerdings nicht nur Abhebungen von Bargeld in Deutschland kostenfrei, sondern in insgesamt 60 Ländern.

Zudem kann eine Wunsch-Pin für die Girokarte, sowie das passende Design selbst ausgewählt werden. Ab 18 Jahren ist ein Dispolimit von 500 Euro möglich, davor kann das Konto nicht überzogen werden.


Info zu Startguthaben und Prämien

Eine Prämie oder ein Startguthaben sind bei Kinderkonten eher unüblich, einige Banken bieten dies jedoch an. Wir haben in unserem Kinderkonto Vergleich in der Tabelle ganz oben darauf hingewiesen. Durch besondere Sicherheitsvorgaben und die kostenlose Kontoführung bieten diese Kontomodelle bereits mehr, als ein Girokonto der meisten Erwachsenen. Prämien sind höchstens beim Wechsel der Bank möglich und müssen im Einzelfall bei der Bank erfragt werden.

Ab dem Start in das Berufsleben lohnt sich ein Wechsel besonders. Sobald es regelmäßige Gehaltseingänge (Studentenjob oder Ausbildungsvergütung) gibt, steigen die Boni. Dabei kann weiterhin ein Juniorkonto bei einigen Anbietern genutzt werden. Einige Banken haben die Kontomodelle bis zu einem Alter von 30 Jahren für alle Schüler und Studenten im Angebot.


Hinweis: Kinderkonto mit EC-Karte

Kinder EC KarteIm Kinderkonto Vergleich hat fast jeder Anbieter eine EC-Karte zur Verfügung gestellt. Dabei sollte Ihnen immer bewusst sein, dass Sie dieses Angebot der Bank ablehnen können oder die EC-Karte ebenfalls selbst verwalten können. Denn so viele Freiheiten wie die kleine Plastikkarte auch bietet, so viele Risiken birgt sie auch.

Dabei kommt es immer auf das Kind an. Wenn es bereits sparsam ist und gut mit Geld umgehen kann, ist die Aushändigung der EC-Karte kein Problem. Gefährlich wird es dagegen, wenn dieses Gefühl für Geld noch nicht so ausgeprägt ist. Die die Kartenzahlung entsteht schnell der Eindruck, dass eigentlich überhaupt kein Geld ausgegeben wurde.

Das kontaktlose Zahlen von Kleinbeträgen verstärkt diesen Effekt noch. Daher sollten Eltern zu Beginn mit ihren Kindern darüber reden, wie eine EC-Karte funktioniert und wie diese verantwortungsvoll einzusetzen ist.


Zinsen auf das Kinderkonto: Aktuelle Situation

Im Kinderkonto Vergleich kam das Thema Zinsen kaum zur Sprache. Das resultiert aus dem Umstand, dass es derzeit kaum Zinsen gibt. Wie lange diese Situation anhalten wird, ist auch kaum möglich abzusehen.

Daher sollten Sie andere Produkte als ein Girokonto für Ihre Kinder nutzen, wenn das Geld Zinsen erwirtschaften soll. Auch die Banken selbst empfehlen, nur das Geld auf dem Girokonto zu lassen, mit dem kurzfristig etwas bezahlt werden soll. Alles andere kann auf Sparbücher, Tagesgeldkonten oder Wertpapierdepots wandern. Mehr Infos hier: Junior Depot

Kinder sparkonto


Besondere Hinweise für die Schweiz und Österreich

Grundsätzlich unterscheiden sich die Angebote für Kinder und Jugendliche in Österreich kaum zu denen in Deutschland. Erstaunlich ist hierbei, dass die Österreichischen Banken, die sonst deutlich teurer sind als Deutsche, bessere Konditionen anbieten. Neben kostenlosen Konten gibt es teilweise bis zu 0,5 % Zinsen pro Jahr. Auch an dem Umstand, dass die Eltern die Eröffnung des Kontos übernehmen und die letztendlich die Verfügungsgewalt besitzen, ändert sich in Österreich nichts.

Die Zinsen auf Kinderkonten sind auch in der Schweiz höher als in Deutschland. Kontoführung und Serviceleistungen sind ebenfalls kostenlos. Eine Besonderheit in der Schweiz ist, dass Girokonten auch ab 0 Jahren eröffnet werden. Bei einer Kontoeröffnung zur Geburt zahlen einige Banken sogar einen Bonus. Ohne Frage geht es hier um die langfristige Kundenbindung von Eltern und Kindern.


FAQ – Die wichtigsten Fragen und Antworten

Viele Fragen zu Kinderkonten und den rechtlichen Voraussetzungen tauchen immer wieder auf. Hier haben wir diese bereits vorab für Sie beantwortet. Falls der Nachwuchs selbst Fragen haben sollte, ist die Funktion und der Nutzen eines Girokontos in diesem Video kinderfreundlich erklärt.


Kinderkonto ohne Vater eröffnen: Reicht die Einwilligung von einem Elternteil?

Girokonto Kinder Vergleich Wenn nur ein Elternteil ein Kinderkonto eröffnen möchte, kommt es auf die Sorgerechtssituation an. Grundsätzlich müssen alle Erziehungsberechtigten den Eröffnungsantrag bei der Bank unterschreiben. Sind Sie jedoch alleinerziehend und besitzen das alleinige Sorgerecht für Ihr Kind, können Sie auch eigenständig ein Kinderkonto eröffnen.

Sie sollten in diesem Fall einen Nachweis für das alleinige Sorgerecht an den Antrag anfügen. Eine richterliche Anordnung wird von Banken beispielsweise uneingeschränkt anerkannt.


Taschengeld fürs Kind aufs Konto überweisen möglich?

Um Ihrem Kind das Taschengeld direkt auf das Girokonto zu überweisen, sind kaum Maßnahmen nötig. Sie müssen lediglich eine Überweisung oder einen Dauerauftrag erstellen. Empfänger ist Ihr Kind mit der eigenen Bankverbindung.

Im Vorfeld sollten Sie selbst einen kleinen Taschengeldkonto Vergleich durchführen und prüfen, ob Bargeldauszahlungen, Kartenzahlung oder Ähnliches für das Girokonto Ihres Kindes aktiviert sind.


Welche Unterlagen sind notwendig?

Sofern keine weiteren Unterlagen, wie bei der Kontoeröffnung durch ein Elternteil, notwendig sind, brauchen Sie nur zwei Dinge. Zum einen ist der Eröffnungsantrag der Bank notwendig. Diesen können Sie online, auf Papier oder mit einem Berater in der Bankfiliale ausfüllen.

Dazu kommen die Geburtsurkunde des Kindes und Ausweiskopien der Eltern. Weitere Unterlagen können je nach Bank gefordert werden. Diese sind dann allerdings detailliert auf dem Eröffnungsantrag beschrieben.

bestes Kinderkonto Vergleich


Können Kinder ins Minus gehen? Dispo möglich?

Ob die Kinder ihr Konto überziehen können, hängt vom Angebot der Bank ab. Grundsätzlich ist es ratsam, einen Anbieter zu wählen, der keinen Dispo für Kinder anbietet. Im Kinderkonto Vergleich war dies ebenfalls ein wesentlicher Faktor. Ausgeschlossen ist ein Dispokredit für Kinder jedoch nicht. Sprechen Sie vor der Kontoeröffnung unbedingt mit der Bank über dieses Thema.


Braucht man Girokonto und Sparkonto oder reicht eins?

Sowohl ein Girokonto als auch ein Sparkonto ergänzen sich sinnvoll. Da es sich um verschiedene Modelle handelt, sollten Sie und Ihr Kind beide Konten besitzen. Das Girokonto ist nur für den täglichen Gebrauch gedacht. Der Kauf von Kleidung, Essen und die Überweisung für die Klassenfahrt kann damit abgewickelt werden.

Wenn aber auf den Führerschein oder eine eigene Wohnung gespart wird, sollten sich diese hohen Beträge nicht mit dem täglich verfügbaren Geld mischen. Schlimmstenfalls wird das Ersparte versehentlich ausgegeben. Daher lohnt sich ein Sparkonto bei langfristigen Zielen.


Gibt es Festgeld und Tagesgeld Kinderkonto?

Kinderkonten gibt es in diversen verschiedenen Formen. Daher gibt es natürlich auch Festgeldangebote und Tagesgeldkonten für Kinder. Meist sind das aber die ganz normalen Standardangebote der Bank. Ein Festgeldkonto und auch ein Tagesgeldkonto kann nur mit Guthaben geführt werden und eine Überziehung ist nicht möglich. Aus diesem Grund eröffnen fast alle Banken auf für Kinder derartige Konten.

Wenn Sie alle Angebote bei einer Bank nutzen möchten, sollten Sie gewissenhaft Ihren eigenen Taschengeldkonto Vergleich durchführen und einen Anbieter auswählen, der Ihre Ansprüche erfüllt.


Quellen und interessante Links

 

 

 

5 (100%) 23 vote[s]