Bei Deka Bank Bitcoin kaufen: Wie geht das?

Echte Bitcoins kann man bei Deka Bank leider nicht kaufen. Die einzige Möglichkeit an den Kurssteigerungen zu partizipieren, ist die Investition in diverse Zertifkate (ETP und ETN) genannt. Wir empfehlen derartige Zertifikate jedoch nicht. Wir halten den echten Kauf von Kryptowährungen für besser. Dazu eignet sich z.B. Etoro oder Kraken sehr gut. Mehr dazu weiter unten. Ob die Deka Bank Bitcoin kaufen in Zukunft anbieten wird, können wir bedauerlicherweise nicht sagen.

Die Deka Bank ist eine deutsche Genossenschaftsbank, die als Privatkundenbank tätig ist und Dienstleistungen wie Sparen, Girokonto, Hypotheken und Kredite für Verbraucher und Unternehmen anbietet. Mit fast 9 Millionen Kunden ist sie die sechstgrößte Bank in Deutschland. Die Ursprünge der Bank gehen auf das Jahr 1927 zurück, als sie als „Creditanstalt für Handel und Gewerbe“ gegründet wurde. Im Jahr 1951 wurde sie Teil der „Deka-Bankvereinigung“, die sich 1990 mit anderen regionalen Sparkassen zur DekaBank zusammenschloss.

Deka Bank Bitcoin kaufen


Bitcoin kaufen bei Deka Bank

Da man bei Deka Bank keine echten Bitcoin kaufen kann, bleiben nur ETPs und ETNs übrig. Derartige Bitcoin Zertifikate und Ethereum Zertifikate erlauben es von den Kurssteigerungen zu profitieren. Man kann damit allerdings nicht die steuerlichen Vorteile ausnutzen, die echte Kryptowährugen bieten. Dennoch hier eine Liste mit solchen Zertifikaten, die bei Deka Bank gehandelt werden können:

  • 21Shares Bitcoin ETP, ISIN: CH0454664001, Gebühren: 1,49% pro Jahr
  • VanEck Vectors Bitcoin ETN, ISIN: DE000A28M8D0, Gebühren: 1% pro Jahr
  • XBT Provider Bitcoin Tracker Euro, ISIN: SE0007525332, Gebühren: 2,5% pro Jahr

Alternative Nr.1: Echte Bitcoin kaufen bei Etoro

Es folgen nun ein paar Vor- und Nachteile, die für den Kauf von Bitcoin bei Etoro sprechen.

Vorteile

  • Schnelle und unkomplizierte Anmeldung
  • Gutes Angebot an verschiedenen Kryptowährungen
  • Auch Aktien können gekauft werden

Nachteile

  • Bitcoin können nicht auf eigener Wallet gespeichert werden
  • Schlechtere Kurse als bei Kraken da Etoro als Zwischenhändler arbeitet

Geeignet für: Empfehlung für Personen, die schnell Bitcoin kaufen möchten ohne lange Kontoeröffnung.

etoro erfahrungen meinungen
Etoro
Schnelle Kontoeröffnung und besonders einfache Benutzeroberfläche. Jeder, der möglichst schnell und einfach Bitcoins und andere Kryptowährungen kaufen möchte, ist mit Etoro gut beraten.Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von der eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt.
Schnelle Kontoeröffnung und besonders einfache Benutzeroberfläche. Jeder, der möglichst schnell und einfach Bitcoins und andere Kryptowährungen kaufen möchte, ist mit Etoro gut beraten.Risikohinweis: Krypto-Investitionen werden von eToro (Europe) Ltd. angeboten und die Verwahrung wird von der eToro Germany GmbH durchgeführt. Ihr Kapital ist einem Risiko ausgesetzt. Weniger anzeigen

Alternative Nr. 2: Echte Bitcoin kaufen bei Kraken.com

Was für und was gegen den Kauf von Bitcoin bei Kraken.com spricht, erklären wir nun.

Vorteile

  • Sehr großes Angebot an Kryptowährungen.
  • Günstige Kaufkurse ohne Zwischenhändler
  • Schnelle Kontoeröffnung
  • Echte Bitcoins, die auch auf eigener Wallet gespeichert werden können
  • Dezentrale Börse

Nachteile

  • Webseite nur auf Englisch verfügbar

Geeignet für: Empfehlung für Personen, die planen langfristig in Bitcoin und andere Kryptowährungen zu investieren und ihre Bitcoin evtl. auf einer eigenen Wallet sichern wollen. Das Angebot und die Handelsmöglichkeiten sind riesig.

kraken
Kraken
Kraken ist eine der größten Kryptobörsen, die es gibt. Ein großes Angebot an Coins und günstige Gebühren sind gute Argumente dafür, hier Bitcoins zu kaufen.Mehr anzeigen
Kraken ist eine der größten Kryptobörsen, die es gibt. Ein großes Angebot an Coins und günstige Gebühren sind gute Argumente dafür, hier Bitcoins zu kaufen. Weniger anzeigen

Was ist die Blockchain?

Die Blockchain ist eine verteilte Datenbank, die sichere, transparente und fälschungssichere Transaktionen ermöglicht. Sie wird von einem Netzwerk von Computern verwaltet, die einen Anreiz haben, die Blockchain aktuell zu halten, indem sie Belohnungen in Form von Kryptowährung erhalten. Da die Blockchain dezentralisiert ist, kann sie für sichere Transaktionen mit jedem und überall auf der Welt verwendet werden.

Was ist eine Bitcoin Wallet?

Eine Bitcoin-Wallet ist ein Softwareprogramm, das private und öffentliche Schlüssel speichert und mit verschiedenen Blockchains interagiert, um es den Nutzern zu ermöglichen, digitale Währung zu senden und zu empfangen und ihr Guthaben zu überwachen.

Wallets können auf einem Computer oder einem Mobiltelefon installiert werden. Bitcoin-Wallets machen sich ein grundlegendes kryptografisches Prinzip zunutze, das wir von E-Mails bis hin zu Online-Passwörtern verwenden – nämlich, dass ein einzigartiges Datenelement nur einmal verwendet werden kann. Im Zusammenhang mit Bitcoin bedeutet dies, dass eine Bitcoin-Wallet nur einmal verwendet werden kann, um die mit ihrer Adresse verbundenen Bitcoins auszugeben.

Sind Kryptowährungen gefährlich?

Kryptowährungen sind nicht per se gefährlich. Wie bei jeder neuen Technologie besteht jedoch auch bei Kryptowährungen immer ein Gefahrenpotenzial. Da sie zum Beispiel digital und dezentralisiert sind, sind Kryptowährungen ein bevorzugtes Ziel für Hacker. Da Kryptowährungen nicht von Regierungen oder Banken reguliert werden, können sie außerdem für illegale Aktivitäten wie Geldwäsche und Steuerhinterziehung verwendet werden. Schließlich kann die hohe Volatilität der Kryptowährungskurse zu Verlusten führen, wenn Anleger nicht vorsichtig sind.

Kann man mit Bitcoin bezahlen?

Prinzipiell ja, aber nicht viele Geschäfte akzeptieren Bitcoin Zahlungen. Bitcoin ist eine digitale Währung, die zur Bezahlung von Waren und Dienstleistungen verwendet werden kann. Wenn man damit bezahlen will braucht man natürlich auch ein Konto für die Bitcoin. Bitcoins werden durch einen Prozess namens „Mining“ erzeugt. Miner werden mit Bitcoins belohnt, wenn sie Transaktionen verifizieren und in die Blockchain einspeisen. Bitcoin können auch in traditionelle Währungen wie US-Dollar oder Euro umgetauscht werden.


Ähnliche Beiträge:

CjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSIvL3BhZ2VhZDIuZ29vZ2xlc3luZGljYXRpb24uY29tL3BhZ2VhZC9qcy9hZHNieWdvb2dsZS5qcyI+PC9zY3JpcHQ+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIgogICAgIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJhdXRvcmVsYXhlZCIKICAgICBkYXRhLWFkLWNsaWVudD0iY2EtcHViLTA0NTM5NjkyOTMzNTI0ODMiCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI3MDE3NDYzMDUwIj48L2lucz4KPHNjcmlwdD4KICAgICAoYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOwo8L3NjcmlwdD4K