Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Daimler Aktie in 10 Jahren

Im Februar 2022 spaltete sich der deutsche Autohersteller Daimler nach langer Vorbereitung in die beiden unabhängigen Industrieunternehmen Daimler Truck (LKW)  und Mercedes Benz Group (PW & VAN) mit jeweils eigenem Aktienstamm auf. Die klassische Daimler-Aktie gibt es also gar nicht mehr. Sie läuft nun unter dem Namen Mercedes Benz Group-Aktie – und um eben die geht es im nachfolgenden Beitrag. Wir geben einen Ausblick, wie es mit der Daimler Aktie in 10 Jahren möglicherweise aussieht.

Keine Anlageberatung
Die Anlage in Einzelaktien ist Risikoreich. Dieser Beitrag ist keine Anlageberatung. Wir zeigen lediglich Wege auf wie man sich selbst eine Meinung zu verschiedenen Aktien bilden kann.

Preis der Daimler Aktie in 10 Jahren – Wichtige Faktoren

Seit der Aufteilung von Daimler in zwei unabhängige DAX-Unternehmen gilt die Mercedes Benz Group Aktie als Nachfolgerin der Daimler Aktie. Bei  vielen Analysten und auch auf einigen Handelsplätzen trägt sie daher – zumindest für eine Übergangszeit – den Namenszusatz „Ex-Daimler-Aktie“. Der Einfachheit halber wird sie in diesem Beitrag weiterhin Daimler Aktie genannt.

Wie auch der unten stehenden Tabelle zu entnehmen ist, konnte die Daimler-Aktie ihren Wert in den letzten beiden Jahren erheblich steigern. Einer der Hauptgründe dafür war sicherlich die lange vorbereitete und von den Investoren begrüßte besagte Aufspaltung des Daimler-Konzerns.

Vorteil ist, dass sich Mercedes-Benz nun voll auf das Geschäft mit Autos und Vans konzentrieren kann. Dies dürfte sich positiv auf den Wert der Daimler Aktie in 10 Jahren auswirken. Dass im Gegenzug durch diese Aufteilung gewisse Synergieeffekte verloren gehen könnten, stufen Analysten und Investoren als unerheblich ein, denn sie waren ohnehin nur minimal.

Wirkt sich positiv aus:

  • Die Unternehmensaufspaltung ermöglicht die volle Konzentration auf das PKW-Geschäft
  • Global sehr starke Marke
  • DAX-Unternehmen
  • Die meisten Analysten stufen die Aktie als Market Outperformer ein

Wirkt sich negativ aus: 

  • Anhängige Musterfeststellungsklagen wg. Dieselskandal
  • Erwartbares EU-Votum für Verbrenner-Aus birgt große, unternehmerische Risiken
  • Ein Gasembargo könnte die Produktivität stark beeinträchtigen
  • Anhaltende Lieferketten-Probleme verzögern die Produktion

Auf Basis der Vergangenheit – Daimler Aktienkurs in 10 Jahren

Daimler ist ein stocksolides, Rendite-starkes Unternehmen, welches den Schutz der deutschen Landespolitik genießt und eines der weltweiten Aushängeschilder deutscher Wirtschaftskraft ist. Um das Unternehmen selbst muss den Anteilseignern also nicht bange sein.

Die Kurshistorie liefert gute Hinweise, wo die Daimler Aktie in 10 Jahren in etwa stehen könnte. Wie der Tabelle zu entnehmen ist, konnte die Aktie zuletzt – also 2020 und auch 2021 – ihren Wert erheblich steigern.

Datum Vorjahresendkurs Schlusskurs Performance
2017 59,22 59,24 +0,03 %
2018 59,24 38,35 -35,27 %
2019 38,35 41,30 +7,69 %
2020 41,30 48,87 +18,35 %
2021 48,87 67,72 +38,57 %
2022 (Stand Juni) (67,72) (  61,77  ) (-8,79 %)

Wie aus der Tabelle ersichtlich wird hat die Daimler-Aktie in den letzten fünf Jahren (1.1. 2017 bis 31.12.2021) eine jährliche, durchschnittliche Rendite von 5,87 Prozent erwirtschaftet. Bei gleichbleibender Durchschnitts-Rendite würde damit die Daimler-Aktie in zehn Jahren (2032) von 61,77 € (Juni 2022) auf etwa 109 Euro (Juni 2032) steigen. Die bereits im laufenden Jahr 2022 erwirtschafteten Erträge wurden hierbei nicht berücksichtigt, da das Jahr noch nicht abgeschlossen ist.

Daimler Aktie in 10 Jahren

Prognosen immer mit Unsicherheit verbunden

Trotz der internationalen Krisen können sich die Werte der Automobilkonzerne im Großen und Ganzen durchaus behaupten. Dass dies so bleibt, wäre allerdings ein voreiliger Schluss.

So gibt es einige gewichtige Faktoren von globaler Bedeutung, die in den kommenden Jahren einen erheblichen und zumeist negativen Einfluss auf die Kurse der Autohersteller haben werden. Dazu gehören insbesondere die politisch gewollte Neuorientierung weg von Verbrenner-Motoren und hin zur E-Mobilität.

Aber auch die durch Corona und Ukrainekrieg verursachten anhaltenden und sich sukzessive verstärkenden Lieferketten-Probleme sowie bei der Zulieferindustrie beeinflussen sämtliche Autowerte negativ.

Analysten, die also in der heutigen Zeit eine „gesicherte“ Prognose über die Daimler Aktie in 10 Jahren abgeben begeben sich auf ganz dünnes Eis. Aufgrund der besagten Krisen, die nicht nur anhalten, sondern sich sogar verstärken können ist vielmehr davon auszugehen, dass die Autowerte insgesamt noch in schweres Fahrwasser kommen könnten.


Andere relevante Beiträge:

Bewerte diesen Beitrag