Werbehinweis für alle Beiträge: Wir verlinken auf Online-Shops und Partner, von denen wir evtl. eine Vergütung erhalten.

Xiaomi Aktie in 10 Jahren

Den chinesischen Elektronik-Hersteller Xiaomi gibt es zwar bereits seit 2010, aber erst 2018 erfolgte der Börsengang. Das Unternehmen hat sich auf die Entwicklung von preisgünstigen High-End-Smartphones spezialisiert. Xiaomi ist dabei so erfolgreich, dass sie mittlerweile als weltweit größter Smartphone Hersteller gelten. Gute Aussichten also dafür, dass die Xiaomi Aktie in 10 Jahren ausgezeichnet dastehen wird.

Xiaomi Logo

Keine Anlageberatung
Die Anlage in Einzelaktien ist Risikoreich. Dieser Beitrag ist keine Anlageberatung. Wir zeigen lediglich Wege auf wie man sich selbst eine Meinung zu verschiedenen Aktien bilden kann.

Wichtige Kriterien für den Preis der Xiaomi Aktie in 10 Jahren

Gegenüber seinem Höchststand hat die Xiaomi-Aktie rund 60 Prozent verloren. Wie die Xiaomi Aktie in 10 Jahren dastehen wird, hängt allerdings nicht nur von betriebsinternen, sondern insbesondere vom globalen Wirtschaftsgeschehen ab. Als Tech-Firma ist Xiaomi in einem genuin wachstumsstarken Markt aktiv. Xiaomi muss sich dort jedoch nicht nur gegen starke und fest etablierte Weltkonzerne behaupten, sondern auch gegen Vorschriften, Einschränkungen, Strafgebühren und Sanktionen, die jederzeit von China beschlossen werden könnten.

Darüber hinaus sanktionieren die USA aufgrund ihres schwelenden Handelskonfliktes mit China gerne mal global operierende, chinesische Unternehmen. Dies gilt insbesondere dann, wenn sie allzu großer Staatsnähe verdächtigt werden, in den USA besonders aktiv und darüber hinaus in einer Sicherheits-relevanten Branche tätig sind. Und leider trifft dies Alles auf Xiaomi zu.

Wirkt sich positiv aus:

  • Anbieter günstiger Tech-Produkte mit großem Wachstumspotenzial
  • Nachholbedarf nach technischen Produkten
  • Starke Rückendeckung durch den chinesischen Staat
  • Das Unternehmen ist hervorragend aufgestellt

Wirkt sich negativ aus: 

  • Sanktionen durch China oder die USA sind jederzeit möglich
  • Die allgemeine Entwicklung chinesischer Tech-Aktien stagniert
  • Lieferketten- und operative Probleme
  • Kostenintensiver Einstieg in den E-Auto-Markt
  • Starke Konkurrenten (z.B. Samsung, Apple, Huawei)

Xiaomi Aktienkurs in 10 Jahren auf Basis vergangener Wertentwicklung

Xiaomi gibt es zwar bereits seit 2010, aber der Börsengang erfolgte erst 2018. Dabei gab es gewisse Anlaufschwierigkeiten, denn die noch für das selbe Jahr angestrebte Marktkapitalisierung konnte erst zwei Jahre später, also 2020 erreicht werden. Mit anhaltenden operativen Schwierigkeiten lässt sich dagegen die durchwachsene Aktien-Performance der meisten Geschäftsjahre erklären. Wie es also um die Xiaomi Aktie in 10 Jahren stehen wird, hängt maßgeblich davon ab, inwiefern Xiaomi seine notorischen, operativen Probleme in den Griff bekommt.

Datum Vorjahresendkurs Schlusskurs Performance
2018 1,60 1,46 -8,75 %
2019 1,46 1,25 -14,38 %
2020 1,25 3,50 +180,00 %
2021 3,50 2,09 -40,29 %
2022 (Stand Juni) (2,09) (1,36) (-8,75 %)

Wie sich den Tabellenzahlen leicht entnehmen lässt wuchs der Xiaomi-Aktienwert seit dem Börsengang  um  durchschnittlich 29,14 Prozent pro Jahr. Auffällig ist jedoch, dass nur in einem Jahr ein (exorbitanter) Anstieg zu verzeichnen war, während die Aktie in den anderen drei Jahren stark nachgab. Gleiches gilt bis dato auch für das noch laufende Jahr 2022.

Da es noch nicht abgeschlossen ist, werden die Kennzahlen des Jahres 2022 in der folgenden Prognose nicht berücksichtigt. Diese kalkuliert aufgrund der bisherigen, durchschnittlichen Performance, wie die Xiaomi Aktie in 10 Jahren, also im Juni 2032 dastehen könnte. Bei einer gleichbleibenden Rendite von 29,14 Prozent wird der Aktienwert bis dahin von 2,09 Euro auf  26,95 Euro gestiegen sein.

Xiaomi Aktienkurs in 10 Jahren

Auch Profis liegen bei Zukunftsprognosen oft falsch

Trotz des eher durchwachsener Betriebskennzahlen, anstehender, erheblicher Investitionen in das operative Geschäft und einem insgesamt schwächelnden Marktumfeld empfehlen die meisten Finanzprofis derzeit, Xiaomi-Aktien zumindest zu halten oder sogar einige dazu zu kaufen. Dies unbeachtet des Umstandes, dass derzeit die Nachfrage nach Smartphones global rückläufig ist und bei chinesischen Tech-Titeln ohnehin stets Risiko-Abschläge eingepreist werden sollten.

Darüber hinaus sollte aber auch berücksichtigt werden, dass Xiaomi erst seit 2018 an der Börse ist. Also lässt sich die Frage, wie die Xiaomi Aktie in 10 Jahren dastehen wird, schon alleine aufgrund mangelnder Erfahrungswerte nur sehr schwer abschätzen. Analysten tendieren dazu, nur die Faktoren herauszustellen, die ihre eigene Sicht bestätigen. Umsichtige Anleger sollten dies berücksichtigen und sich vor großen Investitionen stets die Ansichten mehrere Analysten anhören.


Andere relevante Beiträge:

Bewerte diesen Beitrag