Scalable Capital Finanztest: Die Testergebnisse

Im Scalable Capital Finanztest hat das bekannte Magazin den Anbieter genau unter die Lupe genommen. Finanztest gehört zur Stiftung Warentest. Scalale Capital ist eine digitale Vermögensverwaltung, für die auch der Begriff „Robo Advisor“ zutreffend ist. Es handelt sich um eine Plattform, bei der Anleger einfach und unkompliziert Geld anlegen können. Dabei können Sie verschiedene, ETF-basierte, Strategien auswählen. Inzwischen agiert Scalable jedoch nicht mehr nur als Robo Advisor.

Sie können auch ein Depot eröffnen oder Tages- und Festgeld vergleichen oder abschließen. Die aktuellen Angebote von Scalable Capital und unseren Eindruck erfahren Sie in diesem Artikel. Außerdem werten wir aus, ob es bestehende Tests von Finanztest zu Scalable gibt und wie diese ausgefallen sind.

scalable capital finanztest


Scalable Capital bei Finanztest

Die Zeitschrift Finanztest ist eines der renommiertesten Verbrauchermagazine zum Thema Geldanlage und Finanzen. Es handelt sich um ein Angebot der Stiftung Warentest. Den Anbieter Scalabe Capital hat Finanztest zwar nicht exklusiv untersucht, aber dafür wurde Scalable im Test „automatisierte Vermögensverwaltung / Robo Advisor“ mit unter die Lupe genommen. Der Test ist 2018 entstanden, wurde aber seitdem immer wieder angepasst und laufend kommentiert.

Scalable (Link zum Anbieter) erreicht im Robo Advisor Test von Finanztest eine Platzierung im Mittelfeld. Zum Testzeitpunkt werden jährliche Kosten von 0,75 % angegeben. Dies gehört zwar nicht zu den teuersten Anbietern, aber kann auch nicht mit den Bestplatzierten mithalten. Besonders die Ermittlung des Kundenstatus und die Gestaltung der Vertragsbedingungen fallen positiv auf.

Jedoch wertet Finanztest den Robo Advisor von Scalable Capital im Bereich „Portfolio“ ab. Das liegt daran, dass die Tester beispielsweise ein Portfolio für zu riskant empfinden oder das Portfolio nicht ausreichend gestreut ist. Was genau zu dieser Abwertung geführt hat, erläutern die Tester nicht näher. Mit einer Note von gut (2,0) war Quirion (Link zum Anbieter) in dem ursprünglichen Test 2018 der Sieger.


Über Scalable Capital

Die Gründer Erik Podzuweit, Florian Prucker, Adam French und Prof. Dr. Stefan Mittnik riefen 2014 die Vermögensverwaltung „Scalable Capital“ ins Leben. Inzwischen verwaltet das Unternehmen über zwei Milliarden Euro Kundengelder. Damit ist Scalable der größte digitale Vermögensverwalter in Europa. Zusätzlich umfasst das Team von Scalable inzwischen über 100 Mitarbeiter. Zu den Partnern des Unternehmens zählen unter anderem die ING und Siemens Private Finance. Außerdem hat sich der amerikanische Konzern Black Rock in einer der vier Finanzierungsrunden an Scalable beteiligt.

Scalable Capital Finanztest (1)


Angebote von Scalable

Das Kernangebot von Scalable ist die digitale Vermögensverwaltung. Diese baut auf verschiedenen ETFs auf. Mit diesen Produkten können Sie ein individuelles Portfolio zusammenstellen. Inzwischen haben Sie die Auswahl aus mehr als 2.000 ETFs. Zudem kümmert sich Scalable nach eigenen Angaben auch um ein funktionierendes Risikomanagement. Die Kosten für das Angebot von Scalable liegen gleichzeitig unterhalb der Kosten von einigen aktiven Fonds. Mit 0,90 % Kosten pro Jahr bewegt sich Scalable im soliden Mittelfeld der Vermögensverwaltung.

Obwohl Scalable einen Online-Service anbietet, können Sie persönlichen Kontakt aufnehmen. Per Telefon, Chat oder E-Mail können Sie mit den Beratern in Kontakt treten.

Während der Ansparphase können die mit Einmalanlagen oder Sparplänen arbeiten. Bei Sparplänen profitieren Sie besonders von der Automatisierung des Angebotes. Neben den Sparplänen gibt es auch Entnahmepläne, um das angesparte Kapital stückweise auszuzahlen. Auf eine Mindesthaltefrist oder feste Laufzeiten verzichtet Scalable zudem.

Was ist ein ETF?
Ein ETF ist ein börsengehandelter Indexfonds. Die Abkürzung „ETF“ steht für Exchange Traded Fund. ETFs bilden einen Index ab und werden nicht aktiv gemanaged. Aus diesem Grund fallen häufig weniger Kosten an als bei einem Fonds mit Fondsmanager. Der beschriebene Index kann außerdem verschiedene Wertpapiere enthalten. Sowohl Aktien als auch Anleihen oder sogar Rohstoffe sind möglich. Aufgrund des Indexbezuges bieten viele ETFs eine hohe Streuung und haben damit ein geringeres Risiko als die Anlage in einzelne Aktien.

Scalable Capital als Broker

Inzwischen bietet Scalable Ihnen auch die Möglichkeit, ein Depot zu führen. Sie müssen dort nicht auf die Vermögensverwaltung von Scalable zurückgreifen, sondern können komplett selbstständig Aktien, ETFs und andere Fonds handeln. Hier bietet Scalable drei verschiedene Modelle an. Die einzelnen Konditionen und möglichkeiten finden Sie in der nachfolgenen Tabelle.

  • Free Broker
  • Prime Broker
  • Prime Broker Flex
FREE PRIME PRIME FLEX
Monatliche Kosten 0,00 EUR 2,99 EUR 4,99 EUR
Kosten pro Order 0,99 EUR 0,00 EUR 0,00 EUR
Ordervolumen Mind. 500 EUR Mind. 500 EUR Mind. 500 EUR
Sparpläne 1 Sparplan kostenlos, dann 0,99 EUR pro Ausführung 0,00 EUR 0,00 EUR
Sparpläne ab 25 EUR 25 EUR 25 EUR
Zahlungsweise Kostenlos Jährlich Monatlich
App JA JA JA
Weitere Gebühren Keine Keine Keine

Mit diesen Angeboten kann Scalable bereits diverse Direkt- und Filialbanken übertreffen. Die Preise befinden sich im unteren Segment. Das Depot führt die Baader Bank, eine bekannte und vertrauenswürdige Adresse im Wertpapierhandel.


Tages- und Festgeldangebote

Neben der Vermögensverwaltung und dem eigenen Depot bietet Scalable auch einen Vergleich für Tages- und Festgelder an. Sie können Angebote auch direkt über die Homepage von Scalable abschließen. Sie können den Vergleich zu Tagesgeld und Festgeld auf eine Anlagesumme von 10.000 EUR, 20.000 EUR, 50.000 EUR oder 100.000 EUR einstellen. Dabei erhalten Sie Zugriff auf Angebote aus ganz Europa. Praktischerweise zeigt Ihnen Scalable auch direkt an, wie hoch der erwartete Endwert der Anlage ist.

Wenn Sie sich noch weiter zum Thema Festgeld informieren möchten, schauen Sie gerne bei unserem umfangreichen Festgeld Vergleich vorbei.

Scalable Capital als Broker (1)


Was macht ein Robo Advisor?

Auch wenn sich Scalable Capital selbst nicht vorrangig als Robo Advisor beschreibt, ist das Angebot der Vermögensverwaltung jedoch genau das. Ein Robo Advisor zeichnet sich dadurch aus, dass er Kundengelder digital und automatisiert verwaltet. Als Kunde wählen Sie lediglich Ihre gewünschte Strategie aus. Diese wird dann während der gesamten Anlagedauer von der Software (dem Robo Advisor) für Sie verfolgt.

Der Vorteil an diesem Vorgehen sind geringe Kosten für die Vermögensverwaltung. Diese ist zwar nicht vollständig kostenfrei, aber günstiger als bei „klassischen“ Vermögensverwaltern. Diese verlangen außerdem hohe Mindesteinlagen, die Privatkunden nicht immer erfüllen können. Robo Advisor sind jedoch verglichen mit der bisher bekannten Vermögensverwaltung und sehr junges Produkt, das sich erst noch beweisen muss.


Unsere Einschätzung zu Scalable Capital

Besonders für Anleger, die sich nicht näher mit ihrem Investment befassen wollen, kann Scalable Capitals Robo Advisor eine praktische Alternative darstellen. Inzwischen erfordern jedoch auch selbst verwaltete ETF-Strategien kaum Aufwand. Daher können Sie sich auch gegen die laufenden Gebühren entscheiden und die gewünschten Wertpapiere selbst kaufen.

Denn während der Corona-Krise hat sich beispielsweise bei vielen Robo Advisors gezeigt, dass sie zu Schwächen in Krisenphasen tendieren. Genau wie Scalable haben auch andere Robos schlechter abgeschnitten, als beispielsweise der MSCI World. Das liegt daran, dass die Robo Advisors eine gewisse Zeit brauchen, um sich auf die fallenden Kurse einzustellen. Fallen und steigen die Kurse zu schnell, nehmen die Robos die Verluste großteils mit, steigen aber zu spät für die Erholung wieder ein. Daher bevorzugen wir ein solides Depot und eine eigene Strategie.

Was jedoch sehr spannend ist, ist das Auftreten von Scalable als Broker. Die verschiedenen Depotmodelle können durchaus mit anderen Anbietern mithalten und lassen besonders Filialbanken weit hinter sich. Die Depotmodelle PRIME und PRIME FLEX eignen sich besonders für Vieltrader. Ab dem minimalen Ordervolumen von 500 Euro pro Order können sie für einen geringen Pauschalbetrag so viel handeln, wie sie wollen. Nur wenige Broker bieten derzeit solche Konditionen.


Meinungen und Kommentare zu Scalable

Neben unserem Eindruck gibt es auch ein breites Feedback der Netzgemeinde. Sowohl in Foren als auch auf Videoplattformen teilen Nutzer beispielsweise ihre Erfahrungen. Der Vorteil: Sie können von diesen Erfahrungen profitieren, ohne selbst das „Versuchskaninchen“ zu sein. Dabei möchten wir darauf hinweisen, dass es noch kaum Erfahrungen zu dem Depot von Scalable gibt und sich daher die meisten Berichte auf die Vermögensverwaltung beziehen.

Beispielsweise erreicht Scalable „nur“ die Note 2,8 bei Trustpilot, weil einige Kunden nicht mit den Ergebnissen der Vermögensverwaltung einverstanden sind. Das Abschneiden in der Corona Krise ist ebenfalls häufig ein Aspekt. Jedoch gibt es seit Anfang 2020 immer mehr positive Kommentare. Diese lassen darauf schließen, dass Scalable aus der Kritik gelernt hat und auch das Depotangebot gut ankommt.

Auf der Videoplattform YouTube können Sie darüber hinaus Erfahrungen und Tests in Videoform finden. Beispielsweise berichtet in diesem Video ein Anleger von seiner Anlage bei Scalable. Er hat testweise 10.000 Euro mit der Robo Advisor Funktion investiert.

Viele Kanäle befassen sich zudem mit dem Depot von Scalable. Dieses Produkt erregt besonders viel Interesse, weil es als Konkurrenz zu beispielsweise Trade Republic gesehen wird. Der Kanal „ExtraETF“ analysiert die Leistung von Scalable und kommt zu einem durchaus positiven Fazit.


Fazit

Insgesamt hat sich Scalable Capital in seiner noch jungen Geschichte häufig gewandelt. Zwar hat Scalable als reiner Robo Advisor angefangen, ist jetzt aber auch ein Broker und Vermittler. Deshalb können Sie als Kunde Scalable für verschiedene Zwecke nutzen. Die Funktion als Robo Advisor kann interessant sein, wenn Sie mit möglich wenig Aufwand Ihr Geld anlegen wollen.

Das Depot kann dagegen für alle übrigen Investoren eine ernsthafte Alternative darstellen. Dabei können Sie sich vorab über die Erfahrungen bestehender Kunden informieren. Vertrauen Sie jedoch nicht nur auf die Meinung anderer, sondern bilden Sie sich selbst einen Überblick, um eine fundierte Entscheidung zu treffen.

Tobias Baumann

Mein Name ist Tobias und ich beschäftige mich sowohl beruflich als auch in meiner Freizeit mit Geldanlage und Finanzen. Ich interessiere mich sowohl für Aktien, Fonds, ETFs als auch klassische Geldanlagen wie Festgeld oder Tagesgeld. Auf finanz-markt.com schreibe ich über meine Erfahrung und informiere über Neuigkeiten aus der Finanzbranche.