Heute dreht sich alles um empfehlenswerte justTRADE Alternativen. JustTRADE gehört zu den beliebtesten, deutschen Online-Brokern. Auf der Habenseite verbucht das Frankfurter FinTec Startup den hierzulande relativ selten angebotenen Handel mit Kryptowährungen sowie eine einsteigerfreundliche Handelsplattform.

Als justTRADE Alternativen eignen sich folgende Broker

JustTRADE ist stolz darauf, als einer der wenigen deutschen Broker auch den Kryptohandel anzubieten. Aber eigentlich ist justTRADE da nicht der einzige, denn bei den nachfolgend genannten Alternativen wird ebenfalls mit Bitcoin & Co. getradet.

Trade Republic

Der Berliner Online-Broker Trade Republic setzt auf möglichst geringe Gebühren. So gibt es bei Trade Republic keine Depotgebühren. Pro Handelsgeschäft fällt lediglich eine Fremdkostenpauschale von einem Euro an und auch die ETF-Sparpläne sind bei Trade Republic entgeltfrei. Seit rund einem Jahr werden bei Trade Republic  sogar Kryptowährungen gehandelt – und dies ebenfalls ohne Orderprovisionen. Stattdessen fällt dort nur ein einziger Euro Fremdkostenpauschale pro Order an.

Vorteile & Nachteile auf einen Blick:

Vorteile

  • Extrem niedrige Gebühren
  • Handel mit Aktien, Kryptos, ETFs, Derivaten
  • 4000 Sparpläne, 7500 Aktien und 1500 Investmentfonds (ETF)

Nachteile

  • Nur ein Handelsplatz für Aktien (XETRA)
  • Unübersichtliche und wenig informative Website
  • Postalische Auftragserteilung 25 €
  • Nur 4 Kryptowährungen handelbar

Smartbroker

Gemessen an seinem verwaltetem Vermögen ist der seit 20 Jahren marktaktive Smartbroker Deutschlands führender Neobroker. Smartbroker, ein in Berlin ansässiger Online-Broker gehört zur wallstreet:online-Gruppe. Die ist laut Eigenaussage der mit Abstand größte verlagsunabhängige Finanzportalbetreiber im deutschsprachigen Raum.  Bei Smartbroker können sämtliche gängige Wertpapiergattungen gehandelt werden wie beispielsweise Aktien, Anleihen, Fonds, ETFs, Zertifikate, Optionsscheine und natürlich auch Kryptos.

Vorteile & Nachteile auf einen Blick:

Vorteile

  • Kostenloses Depot
  • Alle deutschen Börsen
  • Handeln ab 0 Euro pro Order
  • Laut Finanztest Deutschlands günstigster Anbieter
  • Nationale und internationale Börsen

Nachteile

  • 4 € pro Trade unter 500 € Ordervolumen
  • 0,5 % Strafzinsen möglich
  • Keine Trading App

Scalable Capital

Den Münchner Neobroker Scalable Capital gibt es bereits seit 2014. Scalable Capital hat den Ehrgeiz, Europas führende digitale Investmentplattform zu werden.  Scalable Capital hat zu diesem Zweck in Berlin und London zwei weitere Niederlassungen gegründet. Zum Kerngeschäft von Scalable Capital gehören insbesondere ETF-basierte Geldanlagen. Zudem bietet Scalable Capital zwei Investitionsmodelle: Geldanlagen mit dynamischem Risikomanagement sowie Investments in streng kontrollierte, nachhaltige Anlagen.

Vorteile & Nachteile auf einen Blick:

Vorteile

  • Robo-Advisor (optional)
  • Handel mit Kryptowährungen
  • Europäische Tages- und Festgeldangebote
  • Trading-Flatrade (ab 2,99 € monatlich)

Nachteile

  • Nur zwei Börsenplätze (gettex und XETRA)
  • gettex-Trades unter 250 Euro kosten 0,99 Euro (selbst bei einer Flatrate)
  • Relativ geringe Aktienauswahl (vorzugsweise Standardwerte)

finanzen.net zero

Finanzen.net zero ist erst seit 2022 marktaktiv. Eigentlich ist finanzen.net zero auch nur ein Anlagevermittler. Finanzen.net zero handelt nämlich im Namen und auf Rechnung der DonauCapital Wertpapier GmbH, an die finanzen.net zero vertraglich gebunden ist. Orderabwicklung sowie Betreuung von Konto und Depot erfolgen über die Baader Bank. Um sich in diesem hart umkämpften Marktumfeld zu behaupten verzichtet finanzen.net zero auf jegliche Ordergebühren und wirbt mit einer kostenlosen Depotführung.

Vorteile & Nachteile auf einen Blick:

Vorteile

  • Kostenloses Depot
  • Kostenlose Order (ab 500 € Ordervolumen)
  • Krypto-ETPs
  • 250 gebührenfreie ETF-Sparpläne (25 € monatliche Mindestrate)
  • Kostenloser Depotübertrag

Nachteile

  • Nur ein Handelsplatz (gettex)
  • 1 € Mindermengenzuschlag für Order unter 500 €
  • Kein Demokonto

BUX

Der niederländische Online-Broker BUX mit Sitz in Amsterdam existiert bereits seit 2014 und bezeichnet sich selbst als der am schnellsten wachsende Neobroker Europas. BUX ist mittlerweile mit seinen Marken BUX, BUX Crypto und BUX X in zehn europäischen Ländern marktaktiv. Genau wie alle anderen in diesem Artikel vorgestellten Broker ermöglicht auch BUX den Handel mit Kryptowährungen und wirbt zudem mit provisionsfreiem Investieren. Das hat seinen Preis, denn BUX bietet keinerlei Anlageberatung an.

Vorteile & Nachteile auf einen Blick:

Vorteile

  • EU-Aktien und ETFs unter bestimmten Bedingungen provisionsfrei („Zero Order“)
  • monatliche Sparpläne unter bestimmten Bedingungen kostenfrei („Zero Order“)
  • US-Limit-Orders kostenfrei

Nachteile

  • 0,25 % Forex-Gebühr
  • verwirrend kompliziertes Gebührenmodell
  • 1 € Gebühr für alle Market Orders auf EU-Aktien und ETFs.

FAZIT

Kryptowährungen sind hochvolatil und bergen ein hohes Risiko. Einsteiger sollten sich also gut beraten lassen bevor sie in Kryptos investieren. Hier bieten sich Broker mit Banken-Background wie etwa  finanzen.net zero, die Smartbroker-Community oder notfalls der Robo-Advisor von Scalable Capital an. Trade Republic und BUX bieten dagegen zugunsten günstiger Konditionen keinerlei Beratungsleistungen.

justTRADE Alternativen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: