Im heutigen Beitrag stellen wir 6 Growney Alternativen vor. Geld ansparen fürs Alter, Vermögen aufbauen oder einfach die Möglichkeit haben diverse Träume zu erfüllen sind Dinge, die in der heutigen Zeit immer interessanter werden. Weil viele Menschen genau diese Pläne haben, versuchen Anbieter ihre Plattformen so einfach wie möglich zu gestalten und liefern sich einen großen Konkurrenzkampf.

Die Plattform, welche sich als die Nummer 1 der digitalen Geldanlage präsentiert ist Growney, welche mit flexiblen Angeboten für Neukunden und Bestandskunden lockt. Doch welche Growney Alternativen gibt es und wie unterschieden sich diese?

Growney Alternativen


1. Alternative: Ginmon

Dieser Anbieter für digitale Vermögensverwaltung punktet mit einigen interessanten Features und sticht so aus der Masse heraus. Zu diesen gehören zum einen die anpassbaren Portfolios, moderate Gebühren und eine ausgefeilte Anlagestrategie.

Die Mindesteinlage für einen Sparplan liegt bei 1000 Euro und kann bis zu 10 Portfolios pro Konto verwalten. Monatlich muss mit einer Mindestsparrate von 50 Euro gerechnet werden, was im Gegensatz zu den 25 Euro bei Growney recht viel wirkt. Mit den mobilen Anwendungen dieses Anbieters hast du deine Finanzen jedoch immer dabei und kannst flexibel Anpassungen vornehmen.

Ginmon advisor
Ginmon
Ginmon ist einer der bekanntesten digitalen Vermögensverwalter am Markt und bedient bereits jetzt viele Kunden. Auch das grundlegende Anlagekonzept ist solide und hält, was es verspricht.
Ginmon ist einer der bekanntesten digitalen Vermögensverwalter am Markt und bedient bereits jetzt viele Kunden. Auch das grundlegende Anlagekonzept ist solide und hält, was es verspricht. Weniger anzeigen

2. Alternative: Quirion

Auch diese Growney Alternative überzeugt durch eine kostenlose Depotführung und eine vergleichsweise geringe Servicegebühr von 0,48 %. Wie bei anderen Konkurrenten gibt es keine Performancegebühren für gekaufte Aktien und Anleihen.

Quirion setzt auf sieben bis achtzehn verschiedene Produkttypen und ist damit deutlicher Spitzenreiter in dieser Kategorie. Im Basistarif der Anwendung überzeugt Quirion durch keine vorausgesetzte Mindesteinlage und einer schmalen monatlichen Einlage ab 25 Euro pro Monat.

Eine Besonderheit dieses Anbieters ist jedoch die mögliche Nutzung von drei verschiedenen Tarifen mit unterschiedlichen Kosten und Leistungen und der Möglichkeit ETF-Sparpläne für Kinder zu eröffnen. All diese Features machen Quirion zu einer interessanten Alternative im Anlage-Bereich.

quirion
Quirion
Das Angebot von Quirion ist insbesondere dann für Sie interessant, wenn Sie sich bisher weniger intensiv mit der Geldanlage und Altersvorsorge beschäftigt haben. Mit dieser digitalen Vermögensverwaltung können Sie ruhig schlafen und müssen sich außer der anfänglichen Einstellungen keine Gedanken mehr machen.Dabei kann sich die Quirion Performance durchaus sehen lassen. Klassische Vermögensverwalter verlieren beispielsweise immer wieder durch die hohen Verwaltungskosten gegenüber den hier vorgestellten digitalen Lösungen. Sollten Sie aber selber entscheiden wollen, welche Aktien und ETFs Sie kaufen ist Quirion eher nichts für Sie.
Das Angebot von Quirion ist insbesondere dann für Sie interessant, wenn Sie sich bisher weniger intensiv mit der Geldanlage und Altersvorsorge beschäftigt haben. Mit dieser digitalen Vermögensverwaltung können Sie ruhig schlafen und müssen sich außer der anfänglichen Einstellungen keine Gedanken mehr machen.Dabei kann sich die Quirion Performance durchaus sehen lassen. Klassische Vermögensverwalter verlieren beispielsweise immer wieder durch die hohen Verwaltungskosten gegenüber den hier vorgestellten digitalen Lösungen. Sollten Sie aber selber entscheiden wollen, welche Aktien und ETFs Sie kaufen ist Quirion eher nichts für Sie. Weniger anzeigen

3. Alternative: Whitebox

Auch Whitebox gehört zu geeigneten Growney Alternativen. Whitebox arbeitet als Vermögensverwalter mit der Partnerbank flatex DeGiro AG und bietet Sparpläne ab 25 Euro im Monat an. Außerdem bietet diese Growney Alternative die Möglichkeit einen Entnahmeplan abzuschließen, wodurch das Geld flexibel verwaltet werden kann.

Auch Kinderkonten und der Abschluss von Gemeinschaftskonten sind bei Whitebox optional möglich und bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten, das eigene Vermögen sinnvoll zu investieren. Anders als bei anderen Konkurrenten gibt es keinen Zugang zu Anlageberatern.

Beim ersten Investieren kann zwischen einer Mindesteinlage von 5000 Euro oder einer Monatseinlage von 25 Euro gewählt werden, was besonders bei Investoren mit geringem Budget zum Vorteil wird. Sollte ein Entnahmeplan vereinbart worden sein, erfolgt die Auszahlung nach einem zweiwöchigen Handelszyklus. Folgt man diesem vorgegebenen Rhythmus, ist eine Auszahlung grundsätzlich kostenfrei und problemlos.

whitebox ETF
Whitebox
Was Whitebox im Robo Advisor Vergleich besonders attraktiv macht sind die Kosten der Anlage. Mehr als knapp 1 % werden Sie nicht zahlen. Abhängig von der Depotgröße können die Kosten auf deutlich unter 0,5 % fallen. Wie bei den übrigen Anbietern geht der eigentlichen Anlage auch eine Ermittlung der Risikohaltung und Ihrer Ziele voraus. Dabei werden auch eventuell vorhandene Schulen und das Einkommen berücksichtigt. Danach erhalten Sie einen Portfoliovorschlag und können im Anschluss Ihr Konto eröffnen.
Was Whitebox im Robo Advisor Vergleich besonders attraktiv macht sind die Kosten der Anlage. Mehr als knapp 1 % werden Sie nicht zahlen. Abhängig von der Depotgröße können die Kosten auf deutlich unter 0,5 % fallen. Wie bei den übrigen Anbietern geht der eigentlichen Anlage auch eine Ermittlung der Risikohaltung und Ihrer Ziele voraus. Dabei werden auch eventuell vorhandene Schulen und das Einkommen berücksichtigt. Danach erhalten Sie einen Portfoliovorschlag und können im Anschluss Ihr Konto eröffnen. Weniger anzeigen

4. Alternative: Fintego

Mit einem fintego Managed Depot hat man als angehender Investor die Möglichkeit kostengünstig und risikoarmer in ein vorgefertigtes Portfolio zu investieren. Ein weiterer Vorteil neben den geringen Kosten ist, dass das ETF-Portfolio professionell gemanagt und verwaltet wird.

Die Growney Alternative fintego bietet eine Auswahl aus fünf global diversifizierten Anlagestrategien aus fünf ETFs mit jeweils unterschiedlichen Gewichtungen. Auch bei diesem Anbieter stoßt ihr auf eine Mindesteinlage, die 2500 Euro als einmalige Einlage oder 50 Euro pro Monat als Sparplan beträgt.

Aufgrund der Möglichkeit die Sparraten monatlich anzupassen hat der Investor die Möglichkeit seine Finanzen flexibel zu verwalten. Auch ein Auszahlungsplan kann ab einem Depotwert von 5000 Euro vereinbart werden. Dieser schüttet dann monatlich mindestens 150 Euro aus und sorgt für Liquidität.

fintego depot
fintego
Besonders der kleine Mindestanlagebetrag und die Möglichkeit eines Sparplanes sind uns bei diesem Robo Advisor positiv aufgefallen. Die Gebührenstruktur ist sehr transparent dargestellt. Dank der geringen Mindesteinlage kann man fintego einfach mal mit einer "Testinvestition" ausprobieren. Wir beurteilen die Leistungen von Fintego als gut.
Besonders der kleine Mindestanlagebetrag und die Möglichkeit eines Sparplanes sind uns bei diesem Robo Advisor positiv aufgefallen. Die Gebührenstruktur ist sehr transparent dargestellt. Dank der geringen Mindesteinlage kann man fintego einfach mal mit einer "Testinvestition" ausprobieren. Wir beurteilen die Leistungen von Fintego als gut. Weniger anzeigen

5. Alternative: Weltsparen Robo-Advisor

weltsparen robo advisor raisin
Weltsparen
Bei Weltsparen gibt es eine Vielzahl an Angeboten und eines davon ist auch ein Robo Advisor. Weltsparen bietet 4 verschiedene Robo Portfolios an, die alle auf einem Investment in ETFs und Anleihen basieren. Man kann zwischen verschiedenen Aktienquoten wählen. Eine gute Wahl für passive Anleger die nicht komplett in Aktien gehen möchten.Mehr anzeigen
Bei Weltsparen gibt es eine Vielzahl an Angeboten und eines davon ist auch ein Robo Advisor. Weltsparen bietet 4 verschiedene Robo Portfolios an, die alle auf einem Investment in ETFs und Anleihen basieren. Man kann zwischen verschiedenen Aktienquoten wählen. Eine gute Wahl für passive Anleger die nicht komplett in Aktien gehen möchten. Weniger anzeigen

Das Team hinter diesen Growney Alternative mit Sitz in Berlin wurde 2013 erstmals unter dem Namen WeltInvest gegründet. Der Anbieter bietet eine Auswahl an ETFs und Indexfonds. Die Mindesteinlage liegt bei 500 Euro und es fallen keinerlei Performancegebühren während der Laufzeit an.

Auch die Depotführung ist kostenlos und die geringen Servicegebühren von 0,33% fallen kaum ins Gewicht. Das Team sagt über sich selbst, dass sie eine flexible und transparente Möglichkeit des Investments schaffen wollen, was ihnen definitiv gut gelingt.


Fazit

Growney bietet eine gute Plattform um sein Geld sinnvoll in die Zukunft zu investieren. Jedoch gibt es auch einige gute Alternativen, die durch geringe Depot- und Servicekosten mit dem bisherigen Testsieger mithalten können. Vor- und Nachteile eines Anbieters sollten auf die persönlichen Wünsche angepasst werden, damit der perfekte Vermögensverwalter gefunden werden kann.


Andere interessante Beiträge: