Bitcoin ist die bekannteste und am längsten auf dem Markt verfügbare Kryptowährung der Welt. Viele Anleger entscheiden sich für eine Investition in Bitcoin und schon vielen Anlegern konnte Bitcoin zum echten Reichtum verhelfen. Doch gibt es auch Bitcoin Alternativen oder steht Bitcoin ganz alleine an der Spitze der Kryptowährungen? Wir möchten in diesem Artikel etwas näher auf den Ersatz zum Bitcoin eingehen und erläutern, ob es überhaupt einen würdigen Ersatz gibt.

Bitcoins Alternativen


Bitcoin Alternativen, die man kennen sollte

Wir haben uns auf dem Kryptowährungsmarkt umgeschaut und haben festgestellt, dass es viele weitere virtuelle Währungen neben Bitcoin gibt. Doch gibt es eine würdige Alternative, die mit dem Bitcoin mithalten kann oder zumindest zukunftsversprechend ist? Das sind die besten Kryptowährungen, die als eine Alternative zum Bitcoin infrage kommen.

1. Ethereum: Ethereum ist eine Art von elektronischer Währung, die auf der Blockchain-Technologie basiert, in der alle Informationen über eine Geldtransaktion aufgezeichnet werden. Mit dieser Technologie kann jede Transaktion, unabhängig von der Art des Vermögenswerts auf der Grundlage einer verteilten Datenbank mit Blockchain-ähnlichen Vereinbarungen aufgezeichnet werden, ohne dass herkömmliche rechtliche Verfahren angewendet werden müssen.

2. Solana: Solana ist ein fortschrittliches Open-Source-Blockchain-Projekt, das darauf abzielt, mehrere bahnbrechende Technologien für die nächste Generation von DApps zu nutzen. Das Projekt zielt darauf ab, eine skalierbare, sichere und maximal dezentralisierte Plattform zu schaffen, die potenziell Tausende von Knoten unterstützen kann, ohne die Bandbreite zu beeinträchtigen und die dazu beiträgt, einige der Probleme konkurrierender Systeme zu vermeiden.

3. Cardano: Cardano ist eine Technologieplattform, die die Einführung aller Arten von Anwendungen ermöglicht, die denen ähneln, die täglich von Privatpersonen, Unternehmen und sogar Regierungen genutzt werden. Die Plattform ist mehrschichtig aufgebaut und ermöglicht Flexibilität und Erweiterungen durch Softforces. Den Kern der Tragschicht bildet die Setzungsschicht. Hier wird das Projekt Kryptowährung ADA verwendet. Dann gibt es noch die Rechenschichten, die für die Ausführung von Läufen und die Verarbeitung von Smart Contracts verwendet werden können.

4. Monero: Monero ist eine Kryptowährung und ein gleichnamiges Zahlungssystem, das auf der Blockchain-Technologie basiert und über das CryptoNote-Protokoll betrieben wird. Monero ermöglicht dank eines zirkulären Signaturalgorithmus vollständig vertrauliche Online-Transaktionen. Der Name der digitalen Währung ist eine Übersetzung des Wortes „Münze“ aus dem Spanischen.

5. Ripple: Ripple (XRP) ist ein globales System für Brutto- und internationale Zahlungen, das 2012 auf den Markt kam. Es wird von den Banken am meisten geschätzt, weil es sofortige Überweisungen in die ganze Welt mit minimalen Gebühren ermöglicht. Die dezentrale Plattform wurde genau für den Zweck des Austauschs verschiedener Währungen entwickelt.


FAZIT
Die fünf Kryptowährungen, die wir genannt haben, sind ein Tropfen auf dem heißen Stein. Es gibt noch sehr viel mehr Kryptowährungen auf dem Markt und fast täglich kommen neue virtuelle Währungen dazu. Allerdings handelt es sich um fünf Kryptowährungen, die eine starke Marktkapitalisierung vorweisen können und somit eine Alternative zum Bitcoin darstellen.

Bitcoin Alternative als Geldanlage?

Die fünf oben genannten Kryptowährungen können durchaus als eine Geldanlage dienen. Allerdings muss berücksichtigt werden, dass kein Finanzexperte und auch kein Kryptowährungsexperte voraussagen kann, ob Ripple, Monero oder Ethereum in seinem Preis in 5 Jahren steigen oder fallen wird. Oftmals muss man den eigenen Instinkten vertrauen und natürlich etwas Glück haben.

Bitcoin Alternative als Geldanlage

Gold als Investment sinnvoll?

Gold kann ebenfalls als ein Investment angesehen werden. Jedoch muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass Gold starken Preisschwankungen unterliegt und somit als Geldanlage nur bedingt geeignet ist.

Welche Rolle spielt Elon Musk?

Elon Musk ist ein Multimilliardär, der zwei Riesenunternehmen wie Tesla und SpaceX gegründet hat. Der Geschäftsmann ist dafür bekannt, dass er Bitcoin-Bestände nicht nur bei Tesla und SpaceX hat, sondern auch privat in Bitcoin, Dogecoin und Ethereum investiert. Somit hat Elon Musk schon einige Male dafür gesorgt, dass der Wert von Dogecoin gestiegen ist, wenn Elon Musk einige Beiträge auf Twitter zu dieser Kryptowährung verfasst hat.

Kursentwicklung bei Kryptowährungen

Die Kursentwicklung von Kryptowährungen ist starken Schwankungen ausgesetzt. Bei der Kryptowährung spricht man von einem stark volatilen Vermögenswert, den man nur äußerst schwer einschätzen kann. Daher kann es durchaus riskant sein, wenn man in eine neue und unbekannte Kryptowährung investiert, denn sie kann zwar stark in ihrem Preis steigen, aber genauso stark und schnell fallen.

Das waren die besten Bitcoin Alternativen 2020 und 2021

In diesem Abschnitt zeigen wir, welche Bitcoin Alternativen sich in den letzten beiden Jahren durchsetzen konnten.

2020: Im Jahr 2020 konnten sich folgende Kryptowährungen durchsetzen: Chainlink, Ripple, Ethereum und Binance Coin.

2021: Im letzten Jahr konnten sich neben Bitcoin folgende Kryptowährungen positiv zeigen: Ethereum, Binance Coin, Tether, Solana, Cardano und Ripple.

Wer ist Katja Eckardt?

Katja Eckardt ist als sog. Finanzdiva bekannt. Schon in sehr frühem Alter begann ihre Leidenschaft für die Finanzthemen. Aktuell investiert Katja Eckardt in Bitcoin, andere Kryptowährungen und verschiedene Aktien.

Welche ist die beste Bitcoin Alternative in der Zukunft?

Wie bereits erwähnt, kann kein Experte voraussagen, welche Kryptowährung neben Bitcoin Zukunft hat. Allerdings gibt es gute Anzeichen dafür, dass die folgenden virtuellen Währungen in der Zukunft erfolgreich sein könnten: Ethereum, ADA, Polkadot, Solana und Ripple.


Relevante Beiträge: