Die Cash Group wurde 1998 gegründet und stellt eine Vereinigung privater Banken dar, um eine gleichwertige Alternative zu den Volks- und Raiffeisenbanken sowie den Sparkassen anzubieten. Der wesentliche Grund dieses Zusammenschlusses ist die kostenlose Bargeldabhebung mit der Girocard. Die Cash Group ist der drittgrößte Geldautomatenverbund in Deutschland. Mehr als 9.000 Automaten lassen sich der Cash Group zuordnen. Durch ein entsprechendes Symbol sind diese Automaten gekennzeichnet und für den Kunden erkennbar.

Cash Group Bankautomaten


Teilnehmer der Cash Group

Wir gehen nun darauf ein, welche Banken alles zum Cash Group Verbund gehören. Die grundlegenden Mitglieder der Cash Group sind:

  • HypoVereinsbank
  • Commerzbank (und Comdirect)
  • Deutsche Bank
  • Postbank
  • Bankhaus Neelmeyer
  • Berliner Bank
  • Norisbank 

Einige weitere Teilnehmer wurden in der Zwischenzeit von einer dieser vier Banken aufgekauft und sind daher nach wie vor Mitglied dieser Vereinigung. Alle Tochtergesellschaften der oben stehenden Kreditinstitute sind ebenfalls in die Cash Group integriert.

Zu den Bekanntesten zählt dabei beispielsweise die Comdirekt als Tochter der Commerzbank. Die Tankstellen des Unternehmens Shell sind insofern Teil der Cash Group, als dass Bargeldabhebungen an der Kasse jeder Shell Tankstelle möglich sind. Dafür ist kein Einkauf in der Tankstelle erforderlich.

Commerzbank
Auch die Commerzbank gehört zum Cash-Group Verbund

Vorteile für die Kunden

Der Vorteil für den Kunden liegt in einer flächendeckenden Versorgung mit Geldautomaten. Besonders in ländlichen Gebieten lässt sich dadurch der Weg zum nächsten kostenlos nutzbaren Geldautomaten signifikant verkürzen. Die Abhebung in Tankstellen bietet eine echte Alternative zu Bankfilialen und Bargeldautomaten. Damit lassen sich für den Kunden sowohl im Inland als auch im Ausland Gebühren für die Bargeldabhebung reduzieren.


Informationen zur Bargeldabhebung

An Automaten der Cash Group ist die Abhebung von Bargeld kostenlos, sofern die Bank des Kunden zu diesem Verbund gehört. Darüber hinaus steht dem Kunden eine App zur Verfügung mit der, basierend auf dem Standort des Nutzers, der nächstgelegene Geldautomat ermittelt werden kann.

Sofern die teilnehmenden Banken auch im Ausland vertreten sind, ist zudem die Abhebung von Geld an ausländischen Automaten kostenfrei. Teilweise nehmen weitere Partnerbanken an dem Verbund teil und stellen Bargeld ohne Gebühr zur Verfügung. Außerhalb der Eurozone ist die Automatenabdeckung dagegen eher gering. Für diesen Bereich bietet sich eine Kreditkarte für den Zahlungsverkehr und auch die Beschaffung von Barmitteln an. Eine Suche nach Cash Group Bankautomaten finden Sie hier.


Informationen zur Bargeldeinzahlung

Die Bargeldeinzahlung ist in Filialen des eigenen Kreditinstitutes, abhängig von den geltenden Vertragskonditionen, meistens kostenlos. An Einzahlungsautomaten der Cash Group können Geldscheine jederzeit ohne Gebühren eingezahlt und dem Konto gutgeschrieben werden. Münzen können nur bei der eigenen Bank eingezahlt werden. Grundsätzlich sind Einzahlungen auch an Automaten möglich, die nicht der Cash Group angehören.

Gebühren, die der Betreiber dieser Automaten erhebt, sind in diesem Fall durch den Kunden zu tragen. Die Gutschrift auf dem Konto durch die eigene Bank ist in jedem Fall kostenfrei. Die Einzahlung von Bargeld ist bei den meisten aktuell verfügbaren Kontenmodellen umständlicher als die Auszahlung gestaltet.

5 (100%) 11 vote[s]