GRATISBROKER Test 2021: Kosten, Gebühren, Prämien & Erfahrungen

Was in den USA bereits Normalität ist, fängt jetzt in Deutschland erst an. Broker, die den Wertpapierhandel kostenlos anbieten. Mit Gratisbroker ist die Landschaft dieser Anbieter wieder ein wenig größer geworden. Hinter dem Angebot von Gratisbroker stehen ehemalige Bänker und IT-Berater, die sich einzig und allein dem Kunden verschreiben wollen. Wir überprüfen dieses Angebot für Sie und halten Ausschau nach einem Gratisbroker Test. Auch Informationen zu den Konditionen und Leistungen des Anbieters finden Sie hier auf einen Blick.


GRATISBROKER Test: Bestehende Testberichte

GRATISBROKER TestDas münchener Unternehmen GRATISBROKER GmbH gibt es erst seit Mai 2018. Im November 2019 war das Angebot erstmals für Kunden verfügbar. Einen Gratisbroker Test von Stiftung Warentest, Finanztest oder Finanztip gibt es daher noch nicht. Diese Anbieter stehen für die größtmögliche Neutralität bei Depot Tests. Einen Gratisbroker Test hat dagegen schon Finanzen.net durchgeführt.

Derzeit kommt der Broker jedoch nur auf 2,9 von 5 Punkten. Das liegt vor allem an dem noch sehr eingeschränkten Trading-Angebot und der fehlenden Auswahl an Handelsplätzen. Für kostenbewusste Aktienhändler spricht Finanzen.net jedoch eine klare Empfehlung aus.

Auch die Tester von Biallo sehen im Gratisbroker einen der aktuell günstigsten Anbieter am Markt. Einige negative Punkte, wie das Mindestordervolumen und mangelnde Auswahl spielen im Gratisbroker Test von Biallo nur eine untergeordnete Rolle. Weil neue Broker bereits vielfach bewiesen haben, dass sie sich in den ersten Monaten nach ihrer Gründung am meisten verändern, könnten diese Testergebnisse jedoch schnell veraltet sein. Sowohl das Handelsangebot und möglicherweise auch das Ordervolumen können kurzfristig vom Anbieter angepasst werden.


Unsere Meinung zum Gratisbroker Depot

Wir halten das Angebot von Gratisbroker für einen Schritt in die richtige Richtung. Eine breite Masse von Anlegern kann hier von enorm günstigen Preisen profitieren. Wer spezielle Wertpapiere handeln möchte oder besonderen Wert auf persönlichen Service oder eine App legt, wird hier jedoch nicht fündig. Daher ist Gratisbroker für jeden Anleger geeignet, der seinen Broker hauptsächlich für den Handel mit Wertpapieren braucht und alles andere außerhalb der Brokersoftware erledigt.

Zum Angebot

Depot im Überblick

Das womöglich spannendste möchten wir hier direkt klären. Ja Gratisbroker ermöglicht tatsächlich den kostenlosen Handel mit Wertpapieren. Alle grundlegenden Leistungen sind wirklich kostenfrei. Die Finanzierung erfolgt hauptsächlich über Rückvergütungen, die es vom Handelsplatz gibt. Dieser ist ausschließlich gettex. Es handelt sich dabei um die elektronische Plattform der Börse München. Auch der Spread ist damit zu Xetra Handelszeiten festgelegt und nicht schlechter als an anderen Börsen.

Bei Gratisbroker müssen Sie pro Order mindestens 500 Euro handeln, zahlen dafür jedoch keine Kosten. Alle gängigen ETFs, Fonds und Aktien sind handelbar. Es handelt sich insgesamt um ein schmales Produktspektrum zu sehr guten Konditionen.

Das Gratisbroker Depot im Quick-Check:

  • Vollständig kostenfrei
  • Wertpapierhandel für 0,00 EUR
  • Ausschließlich Handelsplatz gettex
  • Kooperation mit der Baader Bank
  • Mindestorder: 500 EUR

Vorteile und Nachteile auf einen Blick

Für den Gratisbroker sprechen ganz klar die Kosten. Zudem ist mit der Baader Bank ein sehr erfahrenes Geldhaus mit der Depot- und Kontoführung beauftragt worden. Etwas störend sind dagegen die 500 Euro minimalen Handelsvolumen, die fehlenden Sparpläne und der Ausschluss eingehender Depotüberträge.

Vorteile

  • niedrige (bzw. keine) Kosten
  • erfahrene Handelspartner
  • schnelle Reaktion auf Kundennachfragen
  • kostenfreie Dividenden und Eintragungen von Namesaktien

Nachteile

  • begrenztes Handelsangebot
  • Mindestorder von 500 EUR
  • hohe Spreads außerhalb der Xetra Handelszeiten
  • keine eingehenden Depotüberträge
  • keine App

Handelsangebot: Aktien, ETF’s, Fonds & mehr

Das Handelsangebot von Gratisbroker kann sich bereits jetzt sehen lassen. Über die münchener Börsenplattform gettex sind über 3.600 Aktien aus mehr als 50 Ländern handelbar. Damit sind alle großen und mittelgroßen Unternehmen abgedeckt, die für den durchschnittlichen Investor oder Trader interessant sind. Das Angebot an ETFs umfasst derzeit gut 300. Gratisbroker weißt jedoch darauf hin, dass damit alle wichtigen Indizes abgebildet werden.

Andere Broker kommen häufig nur auf höhere Werte, weil es ETFs mehrfach von unterschiedlichen Anbietern gibt. Häufig ist das gar nicht nötig. Aktive Fonds können zudem mehr als 2.100 Stück gehandelt werden. In Zukunft sollen weitere Fonds und ETFs zusätzlich im Handelsangebot ergänzt werden.Ab dann wäre Gratisbroker sicher auch ein gutes ETF Depot.

Seit Neuestem ist der Handel mit Optionsscheinen und Zertifikaten über die HSBC möglich. Mehr als 3.000 Derivate sind jetzt bei Gratisbroker handelbar.

Optionen und Futures sind derzeit noch nicht im Handelsangebot von Gratisbroker enthalten.


Konditionen: Gebühren und Kosten

Bei den Konditionen von Gratisbroker finden Sie derzeit kaum etwas zu beanstanden. Überzeugen Sie sich in unserer Kurzaufstellung oder sehen Sie selbst im Preis- und Leistungsverzeichnis des Brokers nach. Sie werden jedoch schnell sehen, dass das Angebot schlicht und ergreifend nicht so umfangreich, wie bei anderen Anbietern ist. Dafür sind fast alle aktuellen Dienstleistungen kostenfrei.

Kosten und Gebühren
Depotführung 0,00 EUR
Limit einrichten / ändern 0,00 EUR
Sparplan einrichten noch nicht verfügbar
Depotübertrag Ausgänge 0,00 EUR

Eingänge nicht möglich

Einrichtung einer Quellensteuervorabbescheinigung nicht möglich
Ausstellung eines Tax Voucher 0,00 EUR
Ordergebühr an inländischen Börsen (gettex) 0,00 EUR
Ordergebühr an ausländischen Börsen nicht möglich
Ausführung von Sparplänen nicht möglich
Ausführung von Auszahlplänen nicht möglich

Depoteröffnung: So läuft es ab

Gratisbroker verspricht seinen Kunden eine Depoteröffnung in nur 20 Minuten. Wir zeigen Ihnen, welche Schritte Sie dafür unternehmen müssen.

Nachdem Sie den Eröffnungslink verwendet haben, müssen Sie der elektronischen Datenübermittlung und der Datenschutzrichtlinie zustimmen. Danach wird Ihre E-Mail-Adresse gefordert. Geben Sie diese ein und wählen ein Passwort für den späteren Log In. Danach geben Sie Ihre persönlichen Daten, wie Name, Adresse und Steuernummer ein.

Die Identifikation erfolgt im Anschluss an die Datenerfassung in einem Videochat. Halten Sie dafür Ihren Ausweis bereit und verwenden Sie ein Gerät mit Kamera (Laptop, Handy oder Tablet). Die genauen Schritte wird Ihnen der jeweilige Servicemitarbeiter erläutern. Danach ist die Depoteröffnung bereits abgeschlossen und Sie können mit dem Handel beginnen.

Schritt-für-Schritt erklärt:

  • Eröffnungslink auswählen
  • E-Mail-Adresse eintragen
  • Persönliche Daten angeben
  • Videoidentifikation
  • Los geht´s

Außerbörslicher Handel

Der sogenannte Direkthandel außerhalb von einer Börse hat meist den Vorteil, dass er günstiger als der Börsenhandel ist. Da bei Gratisbroker jedoch bereits der reguläre Handel über gettex kostenfrei abläuft gibt es auch kaum einen Grund für einen außerbörslichen Handel. Daher verzichtet Gratisbroker bisher auch auf dieses Angebot.


App für Smartphone und Tablet

DKB gratisbroker

Bei Gratisbroker steht alles im Zeichen der Kostenersparnis. Eine App für Smartphone und Tablet würde jedoch zusätzliche Kosten bedeuten.

Deshalb hat Gratisbroker seine Desktopanwendung so entwickelt, dass Sie auch gut im Browser als Mobilepage abrufbar ist. Die Entwicklung einer App ist auch in Zukunft nicht geplant.


Musterdepot möglich?

Wenig überraschen wird Sie jetzt, dass es kein Musterdepot bei Gratisbroker gibt. Da aber weder die Depoteröffnung, noch die Depotführung Geld kosten, können Sie bei Nichtgefallen des Depots auch einfach wieder kündigen.

Auf der Homepage von Gratisbroker haben Sie allerdings die Möglichkeit, sich einige Bilder der Ordermasken und Depotausfstellung anzusehen. Hier können Sie einen ersten Eindruck bekommen, ob Gratisbroker für Sie als Depot in Frage kommt.


Ablauf Depotwechsel / Depotübertrag

Beim Depotwechsel eliminiert Gratisbroker einen weiteren Kostenfaktor. Denn häufig kommt es zu Problemen und teuren Rückweisungen, wenn Wertpapiere übertragen werden sollen, die am Zielort nicht handelbar sind. Daher verzichtet Gratisbroker auf die Entgegennahme von Depotüberträgen. Entsprechend gibt es auch keine Depotwechsel Prämie.

Wenn Sie also zukünftig bei Gratisbroker Ihr Depot führen möchten, können Sie derzeit nur alle bisherigen Wertpapiere verkaufen und bei Gratisbroker neu ordern. Hierbei fallen allerdings Gebühren für den Verkauf und Steuern an. Der Kauf dagegen ist natürlich kostenfrei. Andernfalls können Sie Ihr bisheriges Depot auch weiterhin nutzen und Gratisbroker vielmehr als Erweiterung sehen. Ein kostenloses Aktiendepot ist bislang unserer Meinung nach eher als Ergänzung zu einem normalen Depot sinnvoll.

Wenn Sie Wertpapiere aus Ihrem Gratisbroker Depot zu einem anderen Anbieter übertragen möchten, ist dies wiederum möglich. Sie müssen den Antrag jedoch bei der „neuen“ Depotbank stellen. Gratisbroker bietet dafür keine eigenen Formulare an.

Wenn Sie das Formular Ihrer neuen Depotbank ausgefüllt und unterschrieben haben, berechtigen Sie diese damit, die Wertpapiere bei Gratisbroker anzufordern. Bitte bedenken Sie, dass dies einige Tage oder Wochen dauern kann. Die Einstandskurse, die für die Steuerberechnung sehr wichtig sind, werden beim Wechsel zu einem deutschen Anbieter mit übertragen.

HINWEIS

Gratisbroker lässt keine Depotüberträge in das Gratisbroker Depot zu, überträgt auf Antrag aber jederzeit Wertpapiere von Gratisbroker in andere Depots.


Sparplanangebote

Ein Sparplan ist eine bequeme Möglichkeit, die eigenen Investitionen zu automatisieren. Sie können einfach das Wertpapier und den Betrag auswählen und jeden Monat, jedes Quartal oder jedes Jahr wird der Sparplan automatisch ausgeführt. Bisher bietet Gratisbroker noch keine Sparpläne an, aber nach eigenen Aussagen ist es eines der nächsten Ziele der Münchener.

Abgesehen davon, dass Sie momentan mindestens für 500 Euro Ordervolumen handeln müssen, können Sie aber auch momentan schon jedes Wertpapier, das sie kaufen möchten ohne Kosten erwerben. Ein Sparplan bietet damit keinen Kostenvorteil, aber Sie können wahrscheinlich kleinere Beträge ordern und haben natürlich den Vorteil der automatischen Ausführung. Sollten Sie unbedingt ein Depot mit Sparplan suchen dann empfehlen wir Ihnen diesen Beitrag: Bestes Depot

GRATISBROKER Test Kosten (1)


Bestehende Erfahrungen und Kundenbewertungen lesen

Egal, um welches Produkt es sich handelt, sind Erfahrungen andere Kunden immer einen Blick wert. Im Internet finden Sie schnell positive und negative Stimmen zu Gratisbroker und können sich bereits vor der Depoteröffnung einen Eindruck machen. Achten Sie dabei darauf, dass detaillierte Bewertungen ohne größere Rechtschreibungsfehler meistens näher an der Realität liegen als solche, die Sie kaum entziffern können oder nur aus einem Satz bestehen. Mit diesem Tipp im Hinterkopf können Sie sich als problemlos ein eigenes Bild machen.

Wir haben uns aber natürlich ebenfalls umgeschaut, welche Erfahrungen Kunden mit diesem sehr jungen Anbieter bisher gemacht haben. Wenig überraschend gibt es bisher nicht sonderlich viele Kunden, die Ihre Meinung zu Gratisbroker geteilt haben. Häufig findet sich zwischen den Bewertungen und Foreneinträgen immer wieder Skepsis von Nichtkunden, die an dem Geschäftsmodell von Gratisbroker zweifeln. Die Kunden, die sich tatsächlich angemeldet haben, können in den meisten Fällen jedoch nichts Negatives berichten. Ein spezielles Aktiendepot für Studenten bietet Gratisbroker nicht aber jeder Student kann natürlich das normale Depot eröffnen. Ebenfalls gibt es derzeit kein spezielles Aktiendepot für Kinder.


Erfahrungen und Meinungen auf YouTube

Auch auf der Videoplattform YouTube ist Gratisbroker auf reges Interesse gestoßen. Eine YouTuber haben daher die Konditionen des Brokers verglichen oder selbst getestet, wie die Kontoeröffnung und der Handel bei Gratisbroker funktioniert.

Der Kanal „Aktien mit Kopf“, der zu den bekanntesten deutschen Finanzkanälen gehört hat sich generell unter den kostenlosen Brokern umgeschaut. Mit dabei ist auch der Gratisbroker. Dabei geht es vor allem darum zu verstehen, warum solch günstige Preise überhaupt entstehen können und ob es bei den Brokern eventuell doch versteckte Kosten gibt.

Ein Kanal aus der Finanzblogger-Szene, nämlich der von Nik Navarskij, hat sich ebenfalls mit dem Gratisbroker auseinandergesetzt. Dabei ist ein Interview mit dem Gründer und CEO von Gratisbroker herausgekommen, welches viele offenen Fragen klären dürfte.


Ablauf der Kündigung des Aktiendepots

Wenn Sie Ihr bereits bestehendes Depot beim Gratisbroker wieder kündigen möchten, ist dies grundsätzlich kein Problem. Sie sollten sich aber vorab die Frage stellen, was mit den Wertpapieren im Depot passieren soll.

Ist das Depot bereits leer und auf dem Verrechnungskonto befinden sich auch keine Papiere, dann gibt es keine Probleme. Sie schicken eine unterschriebene Kündigung per Post an die unten stehenden Kontaktadresse. Daraufhin erhalten Sie eine Bestätigung und Ihr Depot wird geschlossen.

Befinden sich noch Guthaben oder Wertpapiere im Depot, müssen Sie entscheiden, was damit passieren soll. Sie können alles verkaufen und sich das Geld auf Ihr Referenzkonto auszahlen lassen. Alternativ dazu können Sie die neue Depotbank auch mit dem Übertrag der Wertpapiere beauftragen. Eine genauere Anleitung finden Sie dazu im Abschnitt „Depotwechsel / Depotübertrag“.

HINWEIS

Insbesondere Broker im Niedrigpreissegment reagieren sehr empfindlich auf das sogenannte „Depothopping“. Sollten Sie also Ihr Depot bei Gratisbroker geschlossen haben, kann es durchaus sein, dass Sie es auf absehbare Zeit auch nicht mehr eröffnen können. Dieses Recht hat der Broker.


Kundenservice: Kontaktmöglichkeiten

Sollte es Klärungsbedarf geben oder Sie irgendein Anliegen persönlich besprechen wollen, können Sie den Gratisbroker natürlich auf verschiedenen Wegen erreichen. Hier finden Sie eine übersichtliche Aufstellung der Kontaktmöglichkeiten.

  • Mail: service@gratisbroker.de
  • Videochat: Jeden 2. Freitag hier verfügbar
  • Telefon: +49 89 54 55 81 88
  • Fax: +49 89 54 55 81 71
  • Post: GRATISBROKER GmbH, Landshuter Allee 8-10, 80637 München

Wertpapierkredit

Ein Wertpapierkredit kann dabei helfen, die Rendite eines Portfolios ordentlich zu beflügeln. Dennoch nutzen diesen nur sehr wenige Kunden. Zugunsten geringer Kosten bietet Gratisbroker daher nur die Produkte und Dienstleistungen an, die die Meisten Kunden nutzen. Daher gibt es derzeit keinen Wertpapierkredit beim Gratisbroker. Im Übrigen ist auch das Verrechnungskonto nicht überziehbar. Es gibt also auch keinen Dispokredit.


Sicherheit und Anlegerschutz

So neu und innovativ Gratisbroker auch ist, müssen Sie sich keine Sorgen um Ihr Geld machen. Da im Hintergrund die Baader Bank agiert, gilt für das Verrechnungskonto die Deutsche Einlagensicherung mit mindestens 100.000 Euro. Alle Aktien und Wertpapiere im Depot werden ohnehin nur verwaltet und gehören vollständig Ihnen. Ein Risiko bei einer Insolvenz besteht daher nur bei enormen Beträgen auf dem Verrechnungskonto.


Aktionen und Prämien

Der Gründer von Gratisbroker hat selbst sehr deutlich gemacht, dass er keine Handelsaktionen einführen möchte. Da bereits der reguläre Handel mit Wertpapieren kostenlos ist, verzichtet er auf komplizierte Aktionsbedingungen und Ähnliches.

Eine Prämienaktion gibt es allerdings doch. Denn immer, wenn Sie einen neuen Kunden werben, erhalten Sie einen Bonus in Höhe von 40 Euro. Dieser wird dann auf das Verrechnungskonto ausgezahlt.


Zusammenfassung: Unser Fazit

Alles in allem handelt es sich beim Gratisbroker um ein tolles Angebot. Sie erhalten ein Depot zum Nulltarif. Sowohl der Handel mit Wertpapieren als auch die Auszahlung von Dividenden ist vollständig kostenfrei. Dafür müssen Sie im Gegenzug mit einem eher schmalen Handelsangebot leben. In der Praxis dürften jedoch wenige Personen solche Papiere handeln wollen, die nicht bei Gratisbroker handelbar sind. Bezogen auf Ihre Anlagestrategie müssen Sie natürlich ebenfalls schauen, ob Sie mindestens 500 Euro pro Order gewährleisten können.

Wenn Sie also mindestens 500 Euro Ordervolumen haben und keine exotischen Wertpapiere handeln möchten, ist der Gratisbroker eine hervorragender Alternative zu vielen anderen Depotanbietern. Im Niedrigpreis-Segment bieten sich ansonsten noch Trade Republic und Smartbroker an.

 

CjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSIvL3BhZ2VhZDIuZ29vZ2xlc3luZGljYXRpb24uY29tL3BhZ2VhZC9qcy9hZHNieWdvb2dsZS5qcyI+PC9zY3JpcHQ+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIgogICAgIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJhdXRvcmVsYXhlZCIKICAgICBkYXRhLWFkLWNsaWVudD0iY2EtcHViLTA0NTM5NjkyOTMzNTI0ODMiCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI3MDE3NDYzMDUwIj48L2lucz4KPHNjcmlwdD4KICAgICAoYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOwo8L3NjcmlwdD4K