finanzen.net Broker Test 2021: Kosten, Gebühren, Prämien & Erfahrungen

Im heutigen Beitrag dreht sich alles darum ob es einen finanzen.net Broker Test von der Stiftung Warentest oder einem anderen Verbraucherinstitut gibt. Finanzen.net ist bisher hauptsächlich als Nachrichtenportal für die Themen Finanzen und Börse bekannt. Kurse, Charts, Kennzahlen und diverse Nachrichten zu weltweiten Geschehnissen findet man auf dem Finanzportal.

Jetzt bietet das Nachrichtenportal ein eigenes Depot an. Aus der Kooperation mit der Onvista Bank ist der finanzen.net Broker entstanden. Ob es bereits den einen oder anderen finanzen.net Broker Test gibt und wie sich finanzen.net im Vergleich schlägt, möchten wir Ihnen hier kurz und kompakt zeigen.


finanzen.net Broker Test: Bestehende Testberichte

Finanzen.net hat direkt einen eigenen Depot Test durchgeführt. Aus dem finanzen.net Broker Test geht dieser auch als Gewinner hervor. Wie aussagekräftig dieses Ergebnis ist, können Sie sich selbst denken. Natürlich wird sich jeder auf seinem eigenen Internetauftritt besonders positiv inszenieren. Ein wirklich neutraler finanzen.net Broker Test ist dies nicht.

Im Wertpapierdepot Vergleich der Stiftung Warentest ist dagegen finanzen.net nicht vertreten. Aufgrund seiner Nähe und ähnlichen Tarifgestaltung zu Onvista wurde dieses Angebot möglicherweise ausgelassen. Einen finanzen.net Broker Test gibt es also auch hier nicht.

finanzen net


Unsere Meinung zum finanzen.net Depot

Das Depot von finanzen.net bietet ein interessantes Gesamtpaket aus günstigen Konditionen und vielfältigen Leistungen. Mit der Onvista Bank als Tochter der Comdirect hat sich für finanzen.net ein erfahrener Partner gefunden. Mit dem finanzen.net Broker können die Informationsdienstleistungen und eine übersichtliche App mit den Vorteilen des Onvista Depots verknüpft werden. Für Sie als Kunden entstehen dabei keine Mehrkosten. Deshalb bewerten wir das finanzen.net Depot als gut und können jedem kostenbewussten Anleger einen zweiten Blick empfehlen.

Zum Angebot

Depot im Überblick

Finazen.net ist bisher als Börsen- und Finanzportal bekannt, geht jetzt mit dem finanzen.net Broker aber andere Wege. Sie erhalten ein Wertpapierdepot, welches in Kooperation mit der Onvista Bank geführt wird. Dabei profitieren Sie von günstigen 5 Euro Orderprovision zuzüglich 2 Euro Handelsplatzgebühren. Handelbar sind alle gängigen Finanzprodukte von Aktien bis Optionen. Auch alle üblichen Ordertypen stehen zur Auswahl.

Das breite Angebot an Handelsplätzen vervollständigt dieses Bild. Im Gegensatz zu einigen anderen Brokern fallen übrigens auch bei Dividendenzahlungen keine Gebühren an. Eine Besonderheit des finanzen.net Depots ist auch die hauseigene App. Im Gegensatz zu Onvista, deren Angebot nicht mit einer App ergänzt wird, können sie mit finanzen.net auch unterwegs handeln und Ihr Depot stets im Blick behalten.

Das finanzen.net Depot im Quick-Check:

  • Kooperation mit der Onvista Bank
  • 5,00 EUR Orderprovision + 2,00 EUR Handelsplatzgebühren
  • Fixpreisdepot
  • Diverse Ordertypen, Wertpapiere und Handelsplätze
  • Keine Gebühren auf Dividendenzahlungen
  • Eigene mobile App

Vorteile und Nachteile auf einen Blick

Die Vorteile des finanzen.net Depots liegen ganz klar bei den geringen Kosten. Die Depotführung ist kostenfrei und die Orderprovision mit nur 5 Euro pro Order sehr günstig. Dabei ist gleichzeitig das Handelsangebot sehr umfangreich. Sowohl die handelbaren Produkte als auch die Handelsplätze sind für jeden Privatanleger mehr als ausreichend.

Dagegen kann auch der finanzen.net Broker nicht mit den immer mehr aufkommenden kostenfreien Brokern mithalten. Zudem ist im Vergleich zur Onvista Bank kein Tarifwechsel möglich.

Vorteile

  • Keine laufenden Kosten
  • 5 Euro fixe Orderprovision
  • Kostenlose Dividendenzahlungen
  • Diverse Wertpapiere handelbar
  • Mehr als 20 Partner im Direkthandel
  • Zugriff auf das Depot per App

Nachteile

  • Im Vergleich mit kostenlosen Brokern immer noch „teuer“
  • Kein Musterdepot
  • Keine Aktiensparpläne
HINWEIS
Auch bei Onvista selbst gibt es das sogenannte Freebuy Depot bis auf weiteres nicht mehr. Möglicherweise wird es Ende 2020 neu aufgelegt. Für bisherige Kunden ändert sich erst einmal nichts.

Handelsangebot: Aktien, ETF’s, Fonds & mehr

Das Handelsangebot vom finanzen.net Depot ist grundsätzlich sehr breit. Die Grundlage bilden Aktien, die an deutschen und ausländischen Börsen handelbar sind. Zudem sind die Papiere im Direkthandel handelbar. Dazu kommen Fonds, Anleihen und ETFs, die ohne Ausgabeaufschläge gehandelt werden können. Mit Optionsscheinen, Zertifikaten, Optionen und CFDs können Sie sich auch etwas chancenorientierter am Derivatemarkt engagieren. Optionen werden an der EUREX gehandelt.

Die Produkte sind sowohl im börslichen als auch im außerbörslichen Handel zu erwerben und können größtenteils auch als Sparplan ausgeführt werden.


Konditionen: Gebühren und Kosten

Hier finden Sie die wichtigsten Konditionen des finanzen.net Brokers im Überblick. Wenn Sie noch weiter ins Detail gehen möchten, können Sie im Preis- und Leistungsverzeichnis die Kosten für alle angebotenen Leistungen finden (Link). Für alle Kunden gelten die gleichen Depotgebühren ein spezielles Aktiendepot für Kinder oder Depot für Studenten gibt es nicht.

Kosten und Gebühren  
Depotführung 0,00 EUR
Limit einrichten / ändern 0,00 EUR
Sparplan einrichten 0,00 EUR
Depotübertrag 0,00 EUR
Einrichtung einer Quellensteuervorabbefreiung nicht möglich
Ausstellung eines Tax Voucher 20,00 EUR
Ordergebühr an inländischen Börsen 5,00 EUR
Ordergebühr an ausländischen Börsen 10,00 EUR
Ausführung von Sparplänen 1,00 EUR
Ausführung von Auszahlplänen nicht möglich

Depoteröffnung: So läuft es ab

Wie bei vielen Onlinebanken ist die Kontoeröffnung sehr simpel und intuitiv gestaltet. Zuerst müssen Sie Ihre persönlichen Daten eingeben. Dazu gehören E-Mail-Adresse, Name, Adresse und auch weitere Daten, wie Ihre Steuernummer. Diese können Sie ganz einfach von einem Schreiben Ihres Finanzamtes oder der letzten Steuererklärung abschreiben. Ihre Unterlagen werden grundsätzlich an die Onvista Bank geschickt und auch dort geprüft. Zuvor müssen Sie jedoch noch ein paar Multiple-Choice-Fragen zu Ihren bisherigen Wertpapiererfahrungen beantworten.

Danach können Sie Ihren Eröffnungsantrag ausdrucken und mit dem beigelegten Postident-Formular bei der nächsten Postfiliale abgeben. Nehmen Sie dabei unbedingt Ihren Personalausweis mit. Der Postmitarbeiter muss diesen kontrollieren, damit die Legitimation erfolgreich beendet werden kann.

Zum Eröffnungsantrag

Schritt-für-Schritt erklärt:

  • Eröffnungsantrag aufrufen
  • Persönliche Daten eingeben
  • Erfahrung mit Wertpapieren angeben
  • Antrag ausdrucken
  • Antrag bei der Post autorisieren lassen

Außerbörslicher Handel

Sie können mit dem finanzen.net Broker nicht nur an herkömmlichen Börsen handeln, sondern auch den Direkthandel außerhalb der Börse nutzen. Der Vorteil ist, dass Sie nicht mehr von den Handelszeiten der Parkettbörsen abhängig sind und auch keine Börsengebühren mehr bezahlten müssen.

Von den insgesamt 22 Handelspartnern sind nicht alle für die gleichen Produkte verfügbar. Aktien, Anleihen und ETFs können an vergleichsweise wenigen Handelsplätzen (3 Stück) gehandelt werden. Dagegen ist der außerbörsliche Handel mit Zertifikaten und Hebelprodukten mit mehr als 15 Gegenparteien möglich.

TIPP
Besonders außerhalb der regulären Handelszeiten sollten Sie auf den sogenannten Spread achten. Dieser beschreibt den Unterschied zwischen dem Einkaufspreis eines Wertpapieres und dessen aktuellem Kurs. Im Direkthandel wird die Bank über diese Differenz bezahlt.

App für Smartphone und Tablet

Obwohl sich finanzen.net und Onvista die Konditionen und die Struktur des Depots teilen gibt es einen entscheidenden Vorteil des finanzen.net Depots. Denn Onvista kann Ihnen derzeit keine App für Smartphone oder Tablet bieten. Die finanzen.net Broker-App bietet jedoch genau das. Sie können Ihr Depot im Blick behalten, Wertpapiere ordern oder auch wieder verkaufen. Die App können Sie sich kostenlos für Android oder iOS herunterladen.

App für Smartphone und Tablet


Musterdepot möglich?

Ein Musterdepot kann sehr hilfreich sein, wenn es darum geht, sich einen ersten Überblick über einen Anbieter zu verschaffen. So können Sie entscheiden, ob Sie sich mit der Benutzeroberfläche zurecht finden oder wie sich Ihre Anlageentscheidungen auswirken würden. Mit dem finanzen.net Broker können Sie allerdings kein eigenständiges Musterdepot führen. Sie können bei finanzen.net eine Watchlist anlegen oder bei einem dritten Anbieter ein Musterdepot führen.

Für das mit Onvista verknüpfte Angebot müssten Sie sich direkt anmelden. Jedoch ist auch das keine wirkliche Hürde, da das Depot ja komplett kostenfrei ist. Bei Nichtgefallen können Sie es im Zweifel auch wieder kündigen.


Ablauf Depotwechsel / Depotübertrag

Für einen Depotübertrag stellt sich die Frage, ob Sie Positionen VOM oder ZUM finanzen.net Broker übertragen möchten.

Möchten Sie Wertpapiere zu finanzen.net übertragen, müssen Sie bei Ihrer bisherigen Bank einen Depotübertrag beantragen. Dafür können Sie auch das Depotübertragsformular von finanzen.net nutzen. Der Antrag muss ausgefüllt, unterschrieben und per Post an die bisherige Depotbank gesendet werden. Innerhalb von wenigen Wochen wird der Übertrag im Regelfall durchgeführt.

Für einen Übertrag vom finanzen.net Broker zu einem anderen Anbieter können Sie das gleiche Formular verwenden. Jetzt müssen Sie lediglich die entsprechenden Wertpapiere auswählen und die neue Bank als Bestimmungsort angeben.

Wertpapiere können während der Wechselphase nicht gehandelt werden und sind möglicherweise in keinem von beiden Depots sichtbar. Dies ist nicht ungewöhnlich. Die Übertragung von Bruchstücken ist im Übrigen auch nicht möglich. Es können nur ganze Anteile übertragen werden.

HINWEIS
Der Depotwechsel zwischen deutschen Anbietern ist gemäß einem Urteil des Bundesgerichtshofes für Sie immer kostenfrei. Die entstehenden Gebühren müssen die Broker selbst tragen. Zudem werden auch die steuerrelevanten Anschaffungskosten übernommen.

Sparplanangebote

Besonders, wenn Sie erst mit dem Wertpapierhandel anfangen und lieber mit kleinen Beträgen starten möchten, sind Sparpläne genau das Richtige für Sie. Ab 50 Euro pro Sparplan können Sie beim finanzen.net Broker starten. Maximal können pro Sparplan 500 Euro investiert werden. Die Ausführungsgebühr beträgt dabei pauschal 1 Euro. Besonders bei höheren Sparraten sinken die prozentualen Kosten daher enorm.

Die Ausführung der Sparpläne ist monatlich oder quartalsweise möglich. Sparpläne gibt es auf Fonds, ETFs und Zertifikate. Eine Übersicht aller sparplanfähigen Wertpapiere finden Sie hier. Einen speziellen Vergleich bei dem es um Aktiendepots mit ETF Sparplänen geht: ETF Depot


Bestehende Erfahrungen und Kundenbewertungen lesen

Erfahrungen anderer Kunden im Internet können eine sehr wertvolle Informationsquelle für Sie sein. Schließlich müssen Sie nicht alle Erfahrungen selbst machen, sondern können sich schon im Vorfeld einen Eindruck der Stimmungslage machen. Denken Sie dabei daran, dass kritische Stimmen oft etwas lauter sind, als jene zufriedener Kunden. Wir haben uns für Sie ebenfalls einmal umgehört, was bestehende Kunden vom finanzen.net Depot halten.

Zuerst fällt auf, dass dieses Angebot nicht so weit verbreitet ist, wie es den Anschein haben mag. Viele ausführliche Erfahrungsberichte sind kaum zu finden. Der Konsens lautet jedoch, dass es sich um ein solides Angebot mit zufriedenen Kunden handelt. Einige Pragmatiker bevorzugen jedoch die Depotführung direkt über Onvista, anstatt über finanzen.net.


Erfahrungen und Meinungen auf YouTube

Auch auf der Videoplattform YouTube ist es eher ruhig rund um das Angebot von finanzen.net. Der Kanal von ForexBroker hat jedoch zumindest untersucht, wie die Depoteröffnung bei dem finanzen.net Broker abläuft. Hier können Sie einen kleinen Eindruck des Procederes bekommen.


Ablauf der Kündigung des Aktiendepots

Die Kündigung des finanzen.net Aktiendepots ist sogar noch einfacher als dessen Eröffnung. Zwar gibt es bei finanzen.net kein eigenes Kündigungsformular, aber Sie können entweder selbst ein formloses Schreiben erstellen oder das Formular Ihres neuen Anbieters benutzen. Denn meistens können Sie zusammen mit der Eröffnung eines neuen Depots auch einen Auftrag zur Schließung des alten Wertpapierdepots erteilen.

HINWEIS
Denken Sie daran, dass Sie Ihr Depot nur dann kündigen sollten, wenn klar ist, wie mit den verbleibenden Wertpapieren verfahren werden soll. Egal, ob Sie die Wertpapiere verkaufen oder übertragen – Sie sollten sich bereits vor der Kündigung darüber Gedanken machen.

Kundenservice: Kontaktmöglichkeiten

Viele Fragen versuchen wir hier bereits für Sie zu klären, aber manchmal hilft nur der persönliche Kontakt mit dem Broker. Hier finden Sie alle wichtigen Kontaktdaten.

  • Mail: contact@finanzen.net
  • Videochat: nicht verfügbar
  • Telefon Interessenten: +49 (0) 69 7107 – 500
  • Telefon Kunden: +49 (0) 69 7107 – 530
  • Fax: +49 (0) 69 7107 – 912
  • Post: finanzen.net GmbH, Gartenstraße 67, 76135 Karlsruhe

Wertpapierkredit

Ein Wertpapierkredit kann ein wirklicher Turbo für Ihr Depot sein. Mit Ihren bestehenden Wertpapieren als Sicherheit erhalten Sie einen Kredit von der Bank und können Ihren Depotwert deutlich erhöhen. Dabei sollte Ihre Rendite natürlich oberhalb der Kreditzinsen liegen, sonst machen Sie Verlust.

Bearbeitungs- und Bereitstellungsgebühren fallen für den Wertpapierkredit beim finanzen.net Broker nicht an. Ab 5.000 Euro ist der Kredit möglich. Der effektive Jahreszins liegt bei 4,34 % pro Jahr. Ihr verfügbarer Kreditrahmen ist dabei abhängig von den Beleihungswerten Ihrer Wertpapiere. Meist liegt der Beleihungsfaktor bei mehr als 50 %.

HINWEIS
Ein Wertpapierkredit bietet nicht nur Chancen, sondern birgt auch Risiken. Informieren Sie sich vorher genau, ob Sie dieses Angebot nutzen wollen.

Sicherheit und Anlegerschutz

Auch wenn finanzen.net keine Banklizenz oder Ähnliches besitzt, ist Ihr Depot vollkommen sicher. Durch die Onvista Bank, die Ihr Depot führt, ist Ihr Geschäftspartner eine Vollbank, die in Deutschland überwacht wird. Sie muss sich an alle lokalen Gesetze und Auflagen halten. Dazu gehört auch die Einlagensicherung Ihres Guthabens auf dem Verrechnungskonto.

Durch die Muttergesellschaft der Onvista Bank ist Ihre Einlage sogar bis zu 79,74 Millionen Euro pro Kunde abgesichert. Die Wertpapiere in Ihrem Depot gelten ohnehin als Sondervermögen und gehören ganz Ihren – egal wie es der Bank geht.


Aktionen und Prämien

Wenn Sie sich als Neukunde beim finanzen.net Broker anmelden erhalten Sie neben einem günstigen Wertpapierdepot auch einen „€uro Investor“ Gutschein über 129 Euro. Diesen können Sie für den Lehrgang „Grundlagen des Börsenhandels“ von der €uro Akademie verwenden und so bereits zu Ihrem Börsendebüt alle notwendigen Grundlagen erlernen.

Für der erfahreneren Anleger gibt es Aktionen für Derivate, wie Optionen und Optionsscheine. Die Orderprovision beträgt für Derivate der BNP Paribas, der UBS, der Societe Generale oder von Vontobel beispielsweise nur 2,50 Euro pro Trade. Eine Übersicht der laufenden Aktionen finden Sie auf der Homepage des Anbieters.

finanzen net broker Test (1)


Zusammenfassung: Unser Fazit

Mit dem finanzen.net Broker eröffnen sich Ihnen viele Möglichkeiten. Sie können diverse Wertpapiere an Handelsplätzen auf der ganzen Welt kaufen und verkaufen. Egal, ob Sie Ihr Geld langfristig anlegen wollen oder eher auf kurzfristige Gewinne aussieht – mit dem finanzen.net Depot können Sie beides umsetzen. Eine leistungsstarke App unterstützt Sie dabei und auch die Beantragung eines Wertpapierkredites ist möglich.

Dabei reduziert sich die gesamte Verwaltungsarbeit auf ein Minimum. Die Sicherheit Ihres Geldes und die Stabilität der Bank sind dabei durch verschiedenste Mechanismen gewährleistet. Schauen Sie sich auch die diversen Aktionen und Prämien für Neu- und Bestandskunden an und profitieren Sie von diesen Angeboten.

ALTERNATIVEN
Besuchen Sie unseren Depot Vergleich und finden Sie das beste Depot für Ihre Ansprüche. tes Aktien Depot

 

CjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSIvL3BhZ2VhZDIuZ29vZ2xlc3luZGljYXRpb24uY29tL3BhZ2VhZC9qcy9hZHNieWdvb2dsZS5qcyI+PC9zY3JpcHQ+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIgogICAgIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJhdXRvcmVsYXhlZCIKICAgICBkYXRhLWFkLWNsaWVudD0iY2EtcHViLTA0NTM5NjkyOTMzNTI0ODMiCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI3MDE3NDYzMDUwIj48L2lucz4KPHNjcmlwdD4KICAgICAoYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOwo8L3NjcmlwdD4K