Smartbroker Firmendepot: Gibt es das?

Wir beantworten die Frage, ob es ein Smartbroker Firmendepot gibt und welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen. Firmenbesitzer die mit ihrer Firma in Aktien investieren wollen, kommen um ein entsprechendes Aktiendepot nicht herum.

Gibt es ein Smartbroker Firmendepot?

Nein, ein Smartbroker Firmendepot gibt es nicht. Wie die meisten Banken bietet auch Smartbroker keine Möglichkeit, um als Unternehmen dort ein Aktiendepot zu eröffnen. Den meisten Banken ist der organisatorische Aufwand zu groß und die Nachfrage ist vermutlich insgesamt zu gering. Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass manche Banken zwar ein Firmendepot anbieten, dieses aber nicht auf der Internetseite bewerben. Wenn Sie also unbedingt ein Smartbroker Aktiendepot für Firmen möchten, könnte es sich lohnen einmal dem Kundensupport zu schreiben. Vielleicht haben Sie Glück.

Gute Alternativen

Alternativ zum Smartbroker Firmendepot können wir unseren Firmendepot Vergleich empfehlen, in welchem wir diverse Aktiendepots für Firmenvergleichen. Als Empfehlung wird hier CapTrader und Etoro genannt.

Ist ein Smartbroker Firmendepot in Zukunft geplant?

Das kann sein, aber mit Gewissheit können wir das nicht sagen. Diese Entscheidungen hängen immer von der aktuellen Firmenstrategie der jeweiligen Bankhäuser ab.

Ist Aktien kaufen gefährlich?

Aktien können eine risikoreiche Investition sein. Um eine kluge Entscheidung für oder gegen den Kauf von Aktien zu treffen, ist es wichtig, sich zu informieren und die Grundlagen der Funktionsweise des Aktienmarktes zu verstehen.

Man sollte bedenken, dass Aktien im Laufe der Zeit sowohl steigen als auch fallen können, daher ist es wichtig, eine langfristige Perspektive zu haben, wenn man in sie investiert. Ein weiterer Punkt ist die Frage, ob Sie mit dem Risiko, das Sie eingehen wollen, einverstanden sind. Da Aktien sehr unbeständig sein können, sollten Sie nur Geld investieren, das Sie zu verlieren bereit sind, wenn die Dinge nicht wie geplant laufen.

Hintergründe zum Smart Broker

Die Geschichte von Smartbroker begann erst im Jahr 2000 und zwar durch die Gründung von wallstreet:online capital AG. Es ist eine Tochtergesellschaft der Großbank BNP Paribas und hat seinen Sitz in Berlin.

Im Grunde genommen ist Smartbroker ein verlagsunabhängiger Finanzportalbetreiber, der als Depot für viele verschiedenen Wertpapiere gilt, mit denen die Kunden im In- und Ausland handeln.

Was bietet das Aktiendepot?

Smartbroker bietet den Kunden die Möglichkeit, mit Anleihen, Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikaten und Optionsscheinen zu handeln. Neben zahlreichen Handelspartnern finden die Kunden hier auch internationale und inländische Handelsplätze mit großzügigen Angeboten.

Im Gegensatz zu vielen anderen Brokern verzichtet Smartbroker auf eine Tradingsoftware sowie Zusatzleistungen. Das wiederum bedeutet, dass niedrige Gebühren gegeben sind und somit Folgekosten gering ausfallen.

CjxzY3JpcHQgYXN5bmMgc3JjPSIvL3BhZ2VhZDIuZ29vZ2xlc3luZGljYXRpb24uY29tL3BhZ2VhZC9qcy9hZHNieWdvb2dsZS5qcyI+PC9zY3JpcHQ+CjxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIgogICAgIHN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrIgogICAgIGRhdGEtYWQtZm9ybWF0PSJhdXRvcmVsYXhlZCIKICAgICBkYXRhLWFkLWNsaWVudD0iY2EtcHViLTA0NTM5NjkyOTMzNTI0ODMiCiAgICAgZGF0YS1hZC1zbG90PSI3MDE3NDYzMDUwIj48L2lucz4KPHNjcmlwdD4KICAgICAoYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOwo8L3NjcmlwdD4K