Wir beantworten die häufig gestellte Frage, ob es ein Scalable Firmendepot gibt und welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen. Unternehmer die mit ihrer Firma in Aktien investieren wollen, kommen um ein entsprechendes Aktiendepot nicht herum.

Gibt es ein Scalable Firmendepot?

Nein, ein Scalable Firmendepot gibt es nicht. Wie die meisten Banken bietet auch Scalable keine Möglichkeit, um als Firma dort ein Aktiendepot zu eröffnen. Den meisten Anbietern ist der organisatorische Aufwand zu groß und die Nachfrage ist vermutlich insgesamt zu gering.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass manche Online-Broker zwar ein Firmendepot anbieten, dieses aber nicht aktiv im Internet bewerben. Wenn Sie also unbedingt ein Scalable Depot für Firmen möchten, könnte es sich lohnen einmal dem Kundensupport zu schreiben. Vielleicht haben Sie Glück.

Gute Alternativen

Alternativ zum Scalable Firmendepot können wir unseren Firmendepot Vergleich empfehlen, in welchem wir verschiedene Aktiendepots für Unternehmenvergleichen. Als Empfehlung wird hier CapTrader und Etoro genannt.

Wird in Zukunft vielleicht doch noch ein Scalable Firmendepot angeboten?

Das kann sein, aber mit Gewissheit können wir das nicht sagen. Derartige Entscheidungen hängen immer von der Unternehmensstrategie der jeweiligen Broker ab.

Allgemeinen Infos zum Broker

Scalable Capital ist eine Vermögensverwaltung GmbH, die in 2014 gegründet wurde und ihren Sitz in München hat. Das Unternehmen agiert bankenfrei und arbeitet lediglich mit der Baader bezüglich Depot- und Kontoführung.

Die Betreiber der Vermögensverwaltung sind Prof. Dr. Stefan Mittnik, Adam French, Florian Prucker und Erik Podzuweit, wobei als Minderheitsgesellschafter beispielsweise auch BlackRock, Tengelmann Ventures und Holtzbrinck Ventures Anteilseigner sind.

Aktien eine sinnvolle Anlage?

Aktien sind unter einem bestimmten Gesichtspunkt sinnvoll. Sie stellen eine Beteiligung an einem Unternehmen dar und können den Aktionären einen Einkommensstrom (Dividenden) verschaffen. Wenn sich das Unternehmen gut entwickelt, steigt der Aktienkurs in der Regel an, was den Aktionären einen Kapitalgewinn beschert.

Der Besitz von Aktien ist jedoch mit einigen Risiken verbunden. Das Unternehmen kann in Konkurs gehen und der Aktienkurs kann auf Null fallen. Außerdem kann es vorkommen, dass die Dividenden nicht ausgezahlt oder gekürzt oder ganz gestrichen werden. Schließlich besteht immer das Risiko, dass der Aktienkurs auch dann fällt, wenn es dem zugrunde liegenden Unternehmen gut geht.

Produktangebote Scalable

Im Wesentlichen geht es darum, Anleger im Hinblick auf das Anlegen in ETFs zu unterstützen, in die Erstellung des Portfolios und die Überwachung durchgeführt wird. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, ein Invest in nachhaltige ETFs zu tätigen, weitere Sparpläne zu erstellen oder Einmalzahlungen zu leisten.

Wer auf diesem Gebiet bereits ausreichend Sicherheit hat und seine Entscheidungen für Anlagen selbst trifft, kann problemlos den Scalable Capital Broker für sich nutzen. Das bedeutet, hier können ETFs, Fonds und Aktien gehandelt und bei Bedarf auch eine Trading-Flatrate genutzt werden.