Wir beantworten heute die Frage, ob es ein Justtrade Firmendepot gibt und welche Voraussetzungen dafür erfüllt werden müssen. Firmenbesitzer die mit ihrer Firma in Aktien investieren wollen, kommen um ein entsprechendes Aktiendepot nicht herum.

Gibt es ein Justtrade Firmendepot?

Nein, ein Justtrade Firmendepot gibt es nicht. Wie die meisten Banken bietet auch Justtrade keine Möglichkeit, um als Firma dort ein Depot zu eröffnen. Den meisten Banken ist der dazugehörige Aufwand zu groß und die Nachfrage ist vermutlich oft zu gering.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass manche Onlinebroker zwar ein Firmendepot anbieten, dieses aber nicht aktiv online bewerben. Wenn Sie also unbedingt ein Justtrade Aktiendepot für Firmen möchten, könnte es sich lohnen einmal dem Kundenservice zu schreiben. Vielleicht haben Sie Glück.

Empfehlenswerte Alternativen

Alternativ zum Justtrade Firmendepot können wir unseren Firmendepot Vergleich empfehlen, in welchem wir verschiedene Aktiendepots für Unternehmenvergleichen. Als Empfehlung wird hier CapTrader und Etoro genannt.

Ist ein Justtrade Firmendepot in Zukunft geplant?

Möglich ist das, aber mit Gewissheit können wir das nicht sagen. Solche Entscheidungen hängen immer von der jeweiligen Firmenstrategie der jeweiligen Bankhäuser ab.

Aktien kaufen sinnvoll?

Wenn Sie Risiko mögen, dann schon. Die Investition in Aktien ist eine der einfachsten und effektivsten Möglichkeiten, um langfristig Vermögen aufzubauen und finanzielle Sicherheit zu erlangen. Wenn Sie in Aktien investieren, kaufen Sie im Wesentlichen einen Anteil an einem Unternehmen, dessen Wert im Laufe der Zeit wahrscheinlich steigen wird. Indem Sie Ihre Dividenden reinvestieren, können Sie Ihre Rendite steigern und Ihr Portfolio noch schneller wachsen lassen.

Natürlich ist die Anlage in Aktien nicht ohne Risiko. Aber wenn Sie sich für gut geführte Unternehmen mit soliden Fundamentaldaten entscheiden, sind Ihre Erfolgsaussichten nicht schlecht. Wenn Sie also nach einer Möglichkeit suchen, Ihr Geld anzulegen, sind Aktien eine kluge Anlagemöglichkeit.

Unternehmensinformation

Die Gründung von Justtrade erfolgte 2019 mit Sitz in Frankfurt am Main, wobei es sich um einen Broker-Service von der Sutor Bank handelt.

Die Gründer Ralf Oetting und Michael B. Bußhaus werden dabei vom Unternehmen FinTec JT Technologies GmbH unterstützt, wobei sie gleichzeitig auch deren Gesellschafter sind. Das Portfolio des Broker Services bezieht sich überwiegend auf ETFs, Zertifikate und Aktien sowie den Handel mit Kryptowährungen.

Die Führung der Konten und Depots obliegt dabei der Sutor Bank, während der Bereich Kryptowährungen in der Verantwortung vom Heydt Bankhaus liegt.

Angebote von Just Trade

Das umfassende Portfolio in Bezug auf Zertifikate, ETFs und Aktien ist gerade deshalb für Kunden so interessant, da das Trading bei Justtrade kostenlos ist. Es werden weder Entgelte für Handelsplätze noch Orderprovisionen, Börsengebühren und Fremdkostenpauschalen in Rechnung gestellt.

Praktischerweise bietet Justtrade auch eine kostenlose App an, um aktuelle Kurse auch von unterwegs aus beobachten zu können und bei Bedarf direkt zu ordern. Die Realtime-Pushkurse bleiben somit immer im Blick und können der eigenen Performance angepasst werden.